Al Sharpton erpresst Dre?

Reverend Al Sharpton macht unangenheme Schlagzeilen. Und alles wegen des schnöden Mammons. Zum einen hat er mit seiner Firma 981.000 US Dollar Einkommenssteuerschulden und eine weitere halbe Millionen Dollar ausstehende Steuerschulden an den Staat New York.

Nicht so richtig optimal, jetzt sind neben diesen Vorwürfen aber auch noch moralische Verwerflichkeiten des Radiomoderators und Politikers ans Licht gekommen. Die Geschichte klingt eher seltsam, aber angeblich soll Al Sharpton von Dr. Dre 500.000 US Dollar unter der Hand gefordert haben, damit dieser den Streit zwischen The Game und 50 Cent beendet. Er habe angeblich damit gedroht andernfalls zum Boykott von Dre aufzurufen. Diese Gerüchte wurden von Bruce Williams in die Welt gesetzt, dem Autor des kürzlich erschienenen Buches "Rollin‘ With Dre“. Versucht da jemand seine Geschäftsschulden mit Schmiergeldern zu tilgen?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here