Lil Wayne entsagt dem Koks

Lil Wayne und die Drogen: eine unendliche Geschichte. Das erste mal wurde der ehemalige Cash Money Records-Zögling, 2006 mit einer beachtlichen Menge Weed aufgegriffen und musste vorrübergehend ins Gefängnis. Im Januar diesen Jahres wurde der 26-Jährige Rapper wieder verhaftet, nachdem man in seinem Tourbus Kokain, Gras und 41Gramm Ecstasy gefunden hatte. Vor Gericht plädierte er vor einigen Tagen natürlich auf “unschuldig“, dieses Teufelzeug muss ihm jemand untergejubelt haben.

Im März bekannte er sich dann öffentlich dazu Codein bzw. Sizzurp abhängig zu sein, die neue Modedroge an dessen Nebenwirkungen auch schon Rapper wie Pimp C gestorben sind.
Nach eigenen Angaben würde er sich täglich ein Gemisch aus Sprite und dem berüchtigten Hustensaft in einem 5 Liter Kanister zusammenrühren. Na dann Prost!

Jetzt gab Weezy dem Blender Magazin ein Interview, in dem er äußerst interessante Aussagen zu seinem aktuellen Drogenkonsum machte. Momentan würde er lediglich ab und zu einen Joint rauchen oder mal was trinken, mit Koks möchte er jedoch nichts mehr zu tun haben.  „I don’t do too many; I just smoke weed and drink sip. But I’ll never fuck with no more coke.” Woher dieser plötzliche Sinneswandel? Wer jetzt glaubt Lil Wayne habe sich über die schwerwiegenden Folgen von permanentem Kokskonsum informiert, der irrt. Der selbsternannte "Best Rapper Alive", hat nur Angst um sein hübsches Gesicht. „It’s not about a bad high, it’s just about the acne: Cocaine makes your face break out, and I’m a pretty boy.

Wenn diese erschreckende Erkenntnis die Runde macht, wird der Kokainabsatz in der Glitzer-und Glamourwelt sicherlich enorme Einbrüche verzeichnen. Lil Wayne sei dank! Also “don`t do drugs“, es sei denn du hast schon Akne!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here