Solidarität für Snoop Dogg

Wie rap.de berichtete, wurde Snoop Dogg vergangene Woche mal wieder mit Marihuana erwischt. Da diese Meldung einige Hater auf den Plan rief, setzte sich nun Snoops Kumpel Pharrell Williams für ihn ein. Bei den Hip Hop Summit Action Awards, die diese Woche in New York stattfanden, hielt Pharrell die Laudatio für Snoop Dogg, der für sein soziales Engagement einen der Awards erhielt.
"Die Leute lieben es Snoop zu kritisieren. Wenn ihr das nächste Mal eine Legende angreift, weil er Gras raucht, dann sage ich: Na und? Willie Nelson kifft sich auch die Birne voll und wenn man von ihm hört, dann immer nur Positives. Wenn Snoops Name wieder mal fällt, dann erinnert die Leute auch bitte an die guten Dinge die er tut, besonders für unterprivilegierte Streetkids."

Auch die anderen Gäste, darunter Ciara, Doug E. Fresh, Star Wars-Regisseur George Lucas, LL Cool J, Damon Dash oder Jim Jones, zeigten sich solidarisch mit Snoop.
Der mehrfach vorbestrafte Rapper behandelte das Thema dann in seiner Dankesrede in gewohnt ironischer Manier. In Anlehnung daran, dass Ciara ihre Dankesworte von einem Handy ablesen musste, sagte er folgendes: "I don’t have a BlackBerry, so I used paper. I woulda wrote mine on a Zig-Zag, but I have too much to say."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here