Dr. Dre und Timbo helfen Busta Rhymes…

Kürzlich enthüllte Busta Rhymes einige Details über seine zukünftigen Projekte, inklusive seines achten Soloalbums namens "Back On My Bullshit". Nach seinen Aussagen produzierten unter anderem Dr. Dre, Timbaland, Green Lantern, Cool & Dre, Danjahandz, Nottz und Pharrell. Letzterer scheint auch einen nicht gerade unmaßgeblichen Einfluss auf den Albumtitel gehabt zu haben.

Busta nennt sein Album aus zwei Gründen "Back On My Bullshit": “I said it on [a new song] and it stuck in Pharrell’s head.  And because this album, in particular, feels like vintage Busta Rhymes, in a 2008 way.  It was original and appropriately the right thing to call the project. No deep brain-science… nothing like that.

Neben dem eben genannten Album, welches 2008 veröffentlicht werden soll, stehen verschiedene Mixtapes auf dem Plan. Darunter "King of the Remixes" mit DJ White Owl,  "48 Laws of Power" mit Mark Exclusive, "I’ve Already Outshined Your Favorite Rapper" mit DJ Superstar Jay und zu guter Letzt "Dillagence 2" zusammen mit Mick Boogie.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here