G-Unit Member unter Beschuss

Der G-Unit Genosse Barja Walter, der unter anderem als Tony Yayo‘s Tourmanager fungiert, machte bereits 2003 negative Schlagzeilen, als er vor einer Sozialwohnungssiedlung in Brooklyn auf eine Gruppe Polizisten schoss, woraufhin 50 Cent wohl seine anfallenden Gerichtskosten übernahm. Auch wurde er 2006 mit dem Mord an Busta Rhyme’s Bodyguard Israel Ramirez in Verbindung gebracht.

Eben dieser Barja Walter wurde nun am Dienstagmorgen Opfer eines Hausanschlags. Walter’s Heim wurde beschossen und mit Brandbomben beworfen, welche glücklicherweise ihr Ziel verfehlten. Bereits gegen 5 Uhr Früh, begannen Unbekannte, Berichten zufolge, sein Haus zu besprühen, seinen Rasen mit Molotowcocktails zu bewerfen und Barja’s kugelsichere Familienlimousine einem Kugelhagel zu unterziehen. Auch ein Nachbarhaus wurde bei den Attacken auf Walter’s Anwesen in Mitleidenschaft gezogen. Zusammen mit seiner Freundin und drei Kindern bewohnt er das Anwesen in Staten Island.

Walter scheint da jemandem mächtig auf die Füße getreten zu sein. Da kann man nur hoffen, dass hiermit das Höchstmaß an Gewalt erreicht wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here