Beastie Boys & Africa Bambaataa kämpfen um einen Platz

Afrika Bambaataa und die Beastie Boys wurden dazu auserkoren, für den Kreis der Rock and Roll Hall of Fame näher in Betracht gezogen zu werden. Alle Nominierten mussten die Voraussetzung erfüllt haben 1982 oder früher eine Rock-Single oder LP veröffentlicht zu haben.

Afrika Bambaataa, hauptsächlich bekannt als Hip-Hop Uhrahn und Gründer der Zulu Nation, ist jedoch auch für viele Produktionen in den Bereichen Techno, Rock, Funk oder Reggae bekannt. Daneben machten The Beastie Boys ihr Debut als Punkrock-Band mit dem Namen Young Aborigines, bevor sie sich zu einer einflussreichen rebellischen HipHop-Gruppe formierten. Heute sind sie als soziale Aktivisten und für den Einsatz von Menschenrechten bekannt.

Insgesamt sind neun Artists nominiert, von denen es nur fünf schaffen werden. Die Einweihungszeremonie wird am 10. März 2008 im Waldorf-Astoria in New York City stattfinden.

Grand Matser Flash und die Furious Five wurden 2007 als erste HipHop-Künstler aufgenomen.

Hier alle Nominierten: Leonard Cohen, Donna Summer, Afrika Bambaataa, Chic, The Dave Clark Five und The Ventures

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here