Kreditkartenbetrug

Der Houstoner MC Lil´Flip wurde am vergangenen Samstag (21. Juli) in seiner Heimatstadt verhaftet, da er mit einem Kreditkartenbetrug in Verbindung gebracht wird. Nach Angaben des Houston Chronicle wird der Rapper beschuldigt am 8. Juni ein Ticket der Southwest Airlines im Wert von 671 Dollar über das Telefon bestellt zu haben. Das Ticket wurde mit der Kreditkarte eines Mannes namens Jordan Salinger bezahlt, dieser informierte die Behörden, dass er Niemanden zu dem Kauf autorisiert hatte. Flip erzählte der Polizei das Ticket wäre von einem Man mit dem Namen Kevin Frank gekauft worden, dieser leugnete jedoch den Rapper überhaupt zu kennen. Der Chronicle berichtete, dass sich Flip dann Samstag Nachmittag im Harris County Courthouse der Polizei stellte und wegen Kreditkartenbetruges angeklagt wurde. Nachdem er 2,000 Dollar Kaution hinterlegt hatte wurde er direkt wieder frei gelassen und muss sich am heutigen Montag (23. Juli) wieder im Gerichtssaal einfinden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here