Offizielle Entschuldigung

Nachdem die Nachricht um den schwulenfeindlichen Track „Keine Toleranz“ von G-Hot und Boss A (Die Kralle) in den Medien die Runde gemacht hat (auch wir berichteten) und jeder ihn gehört hat, kommt nun eine Stellungnahme von G-Hot.
Darin heißt es unter anderem: „Der Text entstand als böshumorige und satirische Auseinandersetzung mit Vorurteilen gegenüber Homosexuellen. In keinster Weise spiegelt dies die persönliche Einstellung des Verfassers wieder. Die drastische Wortwahl diente einzig und allein der überspitzten Darstellung gängiger Vorurteile und sollte diese so konterkarieren.“
Trotzdem war der Song "nicht zur Veröffentlichung bestimmt. Vielmehr haben G-Hot und Boss A dieses Lied rein privat verfasst.“ Er sei ohne ihres Wissens „durch eine dritte Person in das Internet gestellt“ worden.
Es wird appelliert, „den Inhalt des Songs in keinster Weise ernst zu nehmen.“
„G-Hot und seine Crew vertreten die Einstellung, dass jeder, egal welchen Geschlechts, welcher Herkunft, welcher sexuellen Neigung, etc. gleichberechtigt ist und Toleranz nicht nur ein Schlagwort ist, sondern auch gelebt werden sollte. Sollte der Songtext einen anderen Eindruck vermittelt haben, so entschuldigen sich G-Hot und seine Crew in aller Form und distanzieren sich hiervon ausdrücklich.“
Auf YouTube wurde auch eine Videobotschaft veröffentlicht, in der G-Hot sich mit aufgesetzter Sonnenbrille offiziell bei allen Homosexuellen entschuldigt. Er wolle sie nicht hetzten, sie seien ihm „scheiß egal“.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here