Unerhoffte Abkühlung für den heißen Rapper

Der New Yorker Rapper Mims, der mit seinem Hit “This Is Why I´m Hot” fast alle Verkaufsrekorde gebrochen hatte, hat zurzeit eine 7,5 Millionen Dollar schwere Klage am Hals. Der Grund hierfür ist, dass er wegen seiner angeblich frauenfeindlichen Einstellung nicht zu einem Auftritt erschienen war. Die Klage geht von Marquitta Blair aus, die außerdem behauptet, dass sie dem Agenten des Rappers eine Vorabzahlung von 2,500 Dollar überwiesen hatte, um einen zehnminütigen Auftritt von Mims im Eugene, einem Club in Chelsea zu garantieren. Blair ist davon überzeugt, das der Grund für das Nichterscheinen von Mims dessen schlechte Einstellung gegenüber Frauen ist. In der Anklage zitiert sie verschiedene Textpassagen um ihren Standpunkt in Bezug auf die Verwendung von Worten wie „bi***es“ und „hoes“ zu stützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here