Wird Abu-Jamal hingerichtet?

Vor fast 26 Jahren wurde der amerikanische Polizist Daniel Faulkner bei einer Schießerei umgebracht. Seitdem sitzt der des Mordes Beschuldigte im Knast – Mumia Abu-Jamal.
Der Fall um diesen Journalisten, ehemaligen Black Panther Mitglied und selbst im Gefängnis aktiven Bürgerrechtler und Gesellschaftskritiker hat seither für viele Diskussionen, Aufrufe, Proteste, Boykotte und Demonstrationen gesorgt. In der ersten Gerichtsverhandlung wurde er zu Tode verurteilt, was jedoch zwanzig Jahre später wegen der rassistischen Verhandlungsführung damals aufgehoben wurde. Ein richterliches Urteil oder endgültiger Schuldspruch blieb aber bisher aus.
Das könnte sich jetzt diese Woche ändern. Am Donnerstag, dem 17. Mai, findet eine mündliche Anhörung vor dem 3. Bundesbezirksgericht in Philadelphia statt. In der Gerichtsverhandlung wird dann entweder wieder einmal ein neuer Gerichtstermin festgelegt oder das Todesurteil von 1982 wieder in Kraft gesetzt und ein Termin für die Hinrichtung muss beschlossen werden. Oder aber Abu-Jamal wird weiterhin seine lebenslange Haftstrafe ohne Urteilsspruch absitzen. Mumia-Unterstützer haben zu einem Protestaufmarsch vor dem Gerichtsgebäude in Philadelphia aufgerufen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here