Arbeiterstreiks unterstützen

Die politische Gesinnung des The Coup-Rappers Boots Riley dürfte jedem, der von dem Duo aus Oakland schon mal gehört hat, bekannt sein. Albentitel wie “Kill Your Landlord”, “Steal This Album” oder “Pick A Bigger Weapon” sprechen für sich.
Dass er nicht nur über seine kommunistische Einstellung rappt, sondern auch danach handelt, hat er diese Woche mal wieder bewiesen, als er seinen für heute geplanten Auftritt bei der Abschlussfeier für die Absolventen der Berkely University of California strich, nachdem dort Campusarbeiter für höhere Löhne streikten. Boots hatte zuerst überlegt, statt der geplanten Rede über “Revolution: Command Change” die Gelegenheit zu nutzen und die Absolventen über die Forderungen der Arbeiter aufzuklären. Doch nun hat er sich doch umentschieden, denn er glaubt „der beste Weg das Thema zu verbildlichen ist, kein Lippenbekenntnis abzulegen, sondern zu zeigen, dass wir uns an den Kämpfen beteiligen müssen, die jeden Tag um uns herum gekämpft werden“.
Auch der Schauspieler Danny Glover, der die Hauptrede bei der Feierlichkeit hätte halten sollen, hat den Termin kurzfristig abgesagt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here