BET Awards: Die Gewinner

In der vergangenen Nacht fand im Kodak Theatre zu Los Angeles die dritte BET Awards Verleihung statt.

50 Cent, der als „Best New Artist“ und „Best Male HipHop Artist“ ausgezeichnet wurde, und die R’n’B-Gruppe B2K, Gewinner in den Kategorien „Best Group“ und „Viewer’s Choice Award“, durften sich über jeweils zwei Preise freuen.

Zwischendurch sorgten die Auftritte von India.Arie, Lil‘ Kim, Snoop Dogg, Pharrell Williams, James Brown, Michael Jackson, Beyonce und Jay Z für Stimmung in der Halle. Das Highlight des Abends war jedoch die gemeinsame Performance von DJ Premier, Jazzy Jeff, Kid Capri, Grandmaster Flash und DMC zu Ehren von Jam Master Jay.

„Jam Master Jay war einer der Pioniere im Rap-Biz“, zollte Newcomer Bonecrusher der verstorbenen DJ-Legende Respekt, „ohne Jam Master Jay und Run DMC stünde bei mir nichts zu Essen auf dem Tisch.“

Am Rande der Verleihung kam es zu einem kleineren Zwischenfall, als zehn Männer aus Snoop Doggs Crew wegen illegalem Waffenbesitz vorübergehend festgenommen wurden.

Hier noch einmal alle Gewinner auf einen Blick:

Best New Artist – 50 Cent
Best Male Hip Hop Artist – 50 Cent
Best Male Athlete – Kobe Bryant
Best Group – B2K
Best Collaboration – Snoop and Pharrell for „Beautiful“
Best Female Athlete – Serena Williams
Best Female Hip Hop Artist – Missy Elliot
Best Female R&B Artist – India.Arie
Best Gospel Artist – Yolanda Adams
Best Actress – Queen Latifah
Viewer’s Choice Award – B2K
Male R&B – Jaheim und R. Kelly (Unentschieden)
Video Of The Year – Erykah Badu for „Love of My Life“ feat. Common
Humanitarian Award – Magic Johnson

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here