Uni-Tragödie in den USA

Am 16. April wurde der Campus von Virginia Tech in Blacksburg, Virginia zum Schauplatz eines der blutigsten Gewaltverbrechen in der Geschichte der Vereinigten Staaten.
Cho Seung-Hui, ein 23- jähriger Anglistik Student stürmte mit zwei Handfeuerwaffen ausgestattet ein Studentenwohnheim, das sich auf dem Campus von Virginia Tech befindet. Etwa zwei Stunden später brachte Seung-Hui 30 weitere Menschen um, sowohl Mitstudenten wie Professoren, die sich in vier unterschiedlichen Lehrräumen aufhielten, um sich dann abschließend noch selbst das Leben zu nehmen.
Nachdem bereits einige Politiker und andere Berühmtheiten zu den Vorfällen Stellung genommen hatten, sind es nun verschiedene Mitglieder der Virginia Hip Hop Gemeinde, die ihr Beileid äußern. Vorne mit dabei sind Pusha T von The Clipse, Fam Lay und Skillz.
"We feel that the shooting at Virginia Tech was a terrible tragedy…definitely a shock and totally unexpected", so Pusha T. "We must come together as a community to be strong for students and families whose lives were lost."
Gestern, am 18. April, gab die Polizei von Virginia bekannt, dass sie ein Packet gefunden hat, das Fotos,  Videokassetten und Briefe enthält, die auf dem Weg zur NBC-Zentrale in New York waren. Möglicherweise wurde das Packet am Tag der Tragödie verschickt, und eventuell sogar zwischen beiden Angriffen Seung-Hui´s von diesem selbst.
Skillz brachte die Ereignisse folgendermaßen auf den Punkt: "It just goes to show you that you never know what’s going on in someone else’s mind. Its a crazy world we living and its getting crazier every day."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here