Rapper wird Kolumnenschreiber

Ein MC, der nicht rappen kann, sollte Schriftsteller werden. Der in Chicago geborene Carl Terell Mitchell, besser bekannt als Twista, kann zwar wie Teufel rappen, schreibt aber trotzdem.
Im Red Eye, eine auf Unterhaltung spezialisierte Ausgabe der Chicago Tribune, kann man nun jede Woche unter dem Titel „Twista’s Turn“ eine Kolumne des „schnellsten lebenden Rappers“ lesen. Außerdem gibt es hier die Möglichkeit für die Fans, ihm persönliche Fragen zu stellen. Es sollten aber originelle Fragen sein und nicht Fragen wie „Wie schnell kannst du tippen?“.
Die Frage „Wann kommt dein nächstes Album?“ könnt ihr euch auch sparen. Twistas siebtes Album „Adrenaline Rush 2007“ erscheint im August über Atlantic Records und wird Produktionen von Kanye West, Pharrell, Cuzo und Toxic enthalten. Die erste Single „Give It Up“ mit Pharrell wird schon diesen Monat zu hören sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here