HipHop lebt!

Die HipHop-Pioniere KRS-1 und Marley Marl haben ihren alten Streit behoben und arbeiten an einem Projekt namens “HipHop Lives”. Dass es zu so was noch gekommen ist! Ihr inzwischen legendärer Beef begann 1985 mit einem Streit um den Geburtsort von HipHop, der die Klassiker „The Bridge“ und „South-Bronx“ hervorbrachte, und hinderte Kris, einen der kreativsten MCs, und Marl, einen der kreativsten DJs der HipHop-Geschichte, seither an gemeinsamen Projekten.
Die Idee für das Kollabo-Album „HipHop Lives“ entstand schon vor über einem Jahr. Es soll u. a. auch zeigen, dass HipHop-Beefs nicht allzu ernst genommen werden sollten.
Das Album erscheint in genau zwei Monaten am 22. Mai über Koch Records und ist komplett von Marley Marl produziert. Die erste Single heißt “Kill A Rapper” und thematisiert die ungelösten Mordfälle einiger Rapstars.
Also, Augen auf!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here