Rapper plädiert auf Unschuld

Laut der US-Zeitung "The Associated Press" muss sich Jadakiss seit dem 08.02.2007 vor Gericht verantworten, weil er und drei weitere Personen am 07.10.2006 von der Polizei fesgenommen wurden. Grund für die Festnahme war der starke  Marihuanageruch, der den Beamten bei einer Routinekontrolle in die Nase stieg. Zum Pech von Rapper Jadakiss fanden die Beamten eine geladene Handfeuerwaffe in der Konsole des Fahrzeugs. Jada selbst soll nichts von einer Waffe gewusst haben, da er auf der Rückbank des Wagens saß.

"I have yet to see or hear of any evidence connecting my client to possessing this weapon", erzählte Jadakiss Anwalt der The Associated Press.

Einer der Verdächtigen wurde bereits frei gesprochen, gegen Jadakiss & Co. läuft noch die Anklage. Sollten er und seine Kumpanen für schuldig gesprochen werden, kann der gute Jada für bis zu sieben Jahre einsitzen. Dumm gelaufen…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here