Zu sehr kritisiert?

Nach so langer Zeit im Business wie das Wu-Tang Clan Mitglied Method Man sollte man gelernt haben mit der Presse umzugehen, auch mit schlechter. Ein amerikanisches Onlinemagazin kritisierte sein letztes Album massiv und musste sich nun im Gegenzug Meths Kritik stellen. In einem Interview liess der Rapper im original Gangster Slang die Welt wissen, was er denkt. Und das wollen wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten.

So ging es los:

Method Man : What up Mike? […] You fuckin bastard-scum bag-fuckin fuck face! What’s up you fuckin fuck face-blood sucking leech?

So ging es weiter:

Method Man : All that bitch ass criticism y’all been giving the kid and shit. Word up! Y’all had me on my grizzly. Ni**as is acting like-y’all ni**as just shit on me every fuckin chance y’all get and shit like it ain’t real and shit; like a muthafucka don’t feed his kids this way and shit; like I have better things to fuckin do. Then y’all big-up ni**as that ain’t got half my fuckin skin. Y’all ni**as eat a dick you fuckin fags; every last one of you sons of fuckin bitches; with your fuckin pens and your fuckin reviews and fuck that man!

Und so hörte es (sehr viel später auf):

Method Man : Y’all ain’t even getting a fuckin album. Fuck ya’ll ni**as! I ain’t giving my shit to nobody to review; go get it in stores, you sons of bitches, and review it. Buy shit first, give me that and then review my shit you fuckin suckas!

 ‚4.21: The Day after‚ wird in den USA am 29. August erscheinen. Mal sehen wie die nächste Runde Meth vs. Musikpresse verläuft.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here