The Game verlässt Aftermath

Gestern haben wir ja berichtet, dass The Game trotz der Gerüchte, dass Aftermath ihn droppen will, fest davon überzeugt sei, dass eher 50 Cent rausgeschmissen werden würde als er.

Nun sieht die Sache aber schon ganz anders aus: The Game verlässt Aftermath freiwillig, um einen labelinternen Streit zu vermeiden, denn da 50 nicht geht, würde er unter Aftermath/G-Unit veröffentlichen, und das möchte er auf jeden Fall vermeiden.

Mit Hilfe von Dr.Dre, mit dem er musikalisch auch weiterhin eng zusammenarbeiten wird, hat er mit Geffen Records einen Deal über 5 Alben und eine unbekannte Summe ausgehandelt. Den Vertrieb übernimmt er mit seinem eigenen Label Black Wall Street, das seit neuestem zu Interscope gehört.

Die Infos zum Album bleiben aber vorerst die selben.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here