Charteinstieg auf 4 und 24

Der Aggroberlina Fler ist in der letzten Woche mit seinem neuen Album "Trendsetter" auf Platz 4 der deutschen Albumcharts eingestiegen. Auf der Platte sind unter anderem Sido, G-Hot, Deso Dogg und Tony D  zu hören.  Nach seiner ersten Single "Papa Ist Zurück", steht seit dem 30. Juni nun auch "Cüs Junge" feat. Muhabbet in den Läden.

Auch einer seiner größten Gegenspieler, Eko Fresh, kann von einem gelungenen Comeback sprechen. Sein neuer Longplayer "Hart(z) IV" stieg von 0 auf 24 in die Charts ein. Die Single "Gheddo" mit Bushido belegt immernoch Rang 19.

Nach Zahlen steht es also 1 zu 0 für Fler. Trotzdem wird an beiden Beispielen der weiter laufende Siegeszug von deutschem Rap sichtbar. Fler und Eko sind oben angekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here