Alligatoah: „Triebwerke“ – Cover besticht durch nackte Tatsachen

Huch! Das war wohl ein bisschen zu viel nackte Haut für Facebook: Trailerpark-Member Alligatoah veröffentlichte über das soziale Netzwerk das Cover seines Albums „Triebwerke„, auf dem er von hinten zu sehen ist. Dummerweise hat er auch noch die Klamotten vergessen. Sowas öffentlich bei Facebookgeht natürlich gar nicht, folglich gibt es dort jetzt die etwas abgemilderte, zensierte Version des Covers zu sehen. Trailerpark äußerte sich wie folgt dazu.Aufgrund eines Hodensackblitzers des Herrn Alligatoah hat Facebook das Cover gelöscht. Auf der CD werdet ihr aber weiterhin die volle Ladung Cojones bestaunen können. Facebook hat halt keine Eier.

Auf den Platten wird jedoch logischerweise das Original in seiner ganzen Pracht abgebildet sein.

Wären ja aber auch nicht Trailerpark, wenn Alligatoah nicht mal eben allein durch die Veröffentlichung des Covers schon für Furore sorgt. „Triebwerke“ erscheint dann am 02. August. Natürlich mit unzensiertem Cover, so wie Gott den Rapper schuf.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here