RheinHipHopJam in Wiesbaden

In der überfüllten Räucherkammer des Wiesbadener Schlachthofs fand am gestrigen Abend eine weitere RheinHipHop-Session statt. Das gutgelaunte Publikum wurde mit einer guten Portion Rap und Performance von Seiten der 8 Teilnehmergruppen belohnt.

Zwischendurch sorgten Acts wie Pal One, der wie immer eine solide, gute Performance zeigte und das Publikum heiß machte, als er am Ende noch von seiner im Januar erscheinenden Zusammenarbeit mit Roey Marquis berichtete. Auch die Vorjahressieger, die 34ers aus Frankfurt, konnten mit ihrer energetischen Bühnenshow begeistert. Überraschend waren auch die Mic-Skillz der Frontfrau von SheMC, die bei großen Teilen des Publikums mit einem versteinerten Blick gehuldigt wurden. Doubletime to the fullest !

Der eigentliche Kontest war in diesem Jahr ziemlich ausgeglichen. Die Acts zeigten viel Power und hatten es eigentlich alle ziemlich gut verstanden, das Publikum in ihren Bann zu reißen. Mit dem Frankfurter Youngster Criz fand der Event seinen Sieger. Zwischen Doubletime und Representen fand dieser immer mal wieder Zeit, auch seine inneren Unruhen nach Außen zu tragen und zeigte sich sehr flexibel, was seine Skillz sowie seine Texte anging.

 Der 2.Platz ging an den Mannheimer Sprachtot, der im Vorhinein schon durch zahlreiche Freestyle-Sessions in den Fluren auf sich aufmerksam gemacht hatte, und der 3.Platz ging nach Darmstadt an Madness & DJ Phonk D.

Wir bleiben nun gespannt auf die weiteren Termine !

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here