Errdeka im Interview: „Voyage EP“, Mixtape-Ära, Prinz Pi und Hype um „Paradies“

Errdeka kann auf eine belebte Karriere zurückblicken. Der Augsburger trumpfte schon vor seinem ersten Hype mit beachtlichen Mengen an Output auf. Als er 2014 bei Keine Liebe Records unter Vertrag genommen wurde und erstmals das Cover der JUICE zierte, hatte das Eyeslow-Member bereits zehn Mixtapes veröffentlicht.

Vier Alben und zwei EP’s später ist es nun an der Zeit, auf die abenteuerlichen Reisen der letzten Jahre zurückzublicken … In Form eines Interviews. Viel Spaß!

1 KOMMENTAR

  1. haha, stellt sich da echt der interviewer beim thumbnail in der vordergrund?
    und wo gabelt ihr eigentlich immer die typen auf, die so aussehen als ob sie in der uni die größte scheisse über hip hop labern und dir versuchen irgendeinen indie-rock anzudrehen?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here