Ghazy030 im Interview über sein Debütalbum, sein Future-Feature und seine Anfänge

Ghazy030 hat am letzten Freitag seine Single „Komm und guck“ veröffentlicht. Im Laufe des Jahres soll zudem sein Debütalbum „Hoodmillionär“ erscheinen. Doch ein normaler Newcomer ist der Rapper nicht, denn er macht bereits seit ungefähr einem Jahrzehnt Musik und war zum Beispiel auf dem Album „Gute Nacht“ von Kontra K mit einem eigenen Song vertreten. Wir haben mit dem Berliner über sein erstes Album, Features und seine musikalischen Anfänge gesprochen.

Du machst seit über zehn Jahren Musik. Warum kommt das Debütalbum erst jetzt?

Ich hatte lange Zeit aufgehört mit Musik und alles komplett auf Eis gelegt. Dann habe ich mich vor zwei Jahren mit MC Bogy getroffen. Wir sind schon sehr gute Freunde, seitdem wir klein sind. Ich habe einfach ein paar Tracks auf meinem Rechner angemacht und er hat ein bisschen reingehört. Dann hat er gesagt: „Ey Dicker, das sind super Sachen, du musst jetzt nur ein bisschen was auf neuen Beats machen und dann lass uns mal sehen, was daraus wird. Wenn du willst, kommst du zu Noch Mehr Ketten Entertainment und bringst hier dein neues Album raus!“ Jetzt kommt mein Album tatsächlich dort raus. Wahrscheinlich Ende des Sommers.

Wie kommst du mit dem Album voran?

Sehr gut! Ich habe das erste Album schon komplett fertiggemacht und für ein zweites Album sind sogar schon ein paar Tracks am Start. Überhaupt habe ich sehr viel vorgearbeitet. Die ersten drei Videos sind komplett fertig und das vierte ist gerade in Arbeit. Am 12. April erscheint mein neues Video. Das habe ich in einer Favela, einem miesen Ghetto, im Ausland gedreht. Der Dreh war sehr aufwändig, aber es ist wirklich eine sehr coole Erfahrung gewesen.

Dass du mit MC Bogy gut befreundet bist, kann man unter anderem auch auf Instagram sehen. Woher und seit wann kennt ihr euch?

Wir kennen uns seit der Jugend von Sprüherzeiten und vom HipHop. Wir kommen fast aus der gleichen Ecke. Er kommt aus Lankwitz und ich aus Lichterfelde. Da hat man sich getroffen und ist sich öfters über den Weg gelaufen. Wir haben uns direkt super gut verstanden und waren beide auf der gleichen Höhe. Natürlich ist er auch auf meinem Album. Ansonsten habe ich nicht sehr viele Gäste, nur noch Future und Kontra K.

Wie kam es zu der Verbindung mit Future?

Die Verbindung ist über einen sehr guten Kollegen entstanden. Seine Schwester ist ganz zufällig mit dem Beat-Macher von Future zusammen gewesen. Dadurch kam der Kontakt zustande und ich habe meinen Kollegen gefragt, ob er mir ein Feature organisieren kann. Tatsächlich hat es geklappt! Jetzt ist er als Gast auf meinem Album.

Und wie kam der Kontakt zu Kontra K zustande?

Ich kenne ihn aus der Zeit, wo wir beide bei Kaisa unter Vertrag waren. Danach hat er weitergemacht und ich habe mich zurückgezogen. Jetzt habe ich wieder Kontakt mit Kontra K. Ich habe ihn gefragt, ob er ein Feature auf meinem neuen Album machen möchte. Außerdem habe ich ihm ein paar von meinen Sachen gezeigt und daraufhin hat er meinen Track „Bitte weine nicht um mich“ auf sein Album gepackt.

Texte schreiben, Videos drehen und im Studio sein ist ja relativ zeitaufwändig. Wie schaffst du das Musik-Machen mit deinem Alltag zu vereinbaren?

Ich verdiene mein Geld als selbstständiger Unternehmer. In der Zeit als ich die Pause gemacht habe, musste ich mein Leben auf die Reihe kriegen und Geld verdienen. Deshalb hatte ich ja auch mit der Musik aufgehört und alles auf Eis gelegt. So habe ich die letzten Jahre verbracht und als es finanziell stabiler wurde, habe ich wieder Zeit für die Musik gefunden. Inzwischen bin ich wieder gut reingekommen, deshalb ziehe ich es jetzt knallhart durch.

Der Song, der jetzt schon veröffentlicht wurde, geht mehr Richtung Straßenrap, aber du sagst auch, dass du melancholische Sachen machst. Der Song auf dem Album von Kontra K ging auch mehr in diese Richtung. Was überwiegt denn auf deinem Album?

Eigentlich nichts. Ich habe so drei bis vier verschiedene Musikrichtungen auf dem Album, sodass es nicht eintönig ist. Ich wollte ein paar Tracks, die man im Club spielen kann und ein paar Tracks, die mehr Richtung Straßenrap gehen. Es sind natürlich auch ein paar nachdenkliche Songs auf dem Album. Ich bin der Meinung, diese Songs bringen einen auch weiter und unterstützen einen seelisch. Bei „Bitte weine nicht um mich“ auf dem Kontra K-Album war das auch so. Der Track ist deep und handelt von einer alten Freundin. Ich habe Mails von Leuten bekommen, die sich bei mir bedankt haben für den Song. Für so Feedback mache ich auch diese Musik. Das gibt Leuten Kraft, die sich hoffnungslos und verloren fühlen.

Wann kann man dein zweites Album erwarten, wenn du daran schon arbeitest?

Ich hoffe im März nächstes Jahr.

Es geht jetzt Schlag auf Schlag?

Ja, das muss auch so sein. Ich kann jetzt nicht etwas rausbringen und dann wieder drei Monate nichts. Deswegen habe ich jetzt auch zwei Jahre durchgearbeitet. Ich habe so viel vorbereitet wie ich konnte, habe viele Live-Auftritte gegeben und war viel unterwegs mit King Orgasmus One. Außerdem spiele ich jetzt am 13. März im Musik und Frieden mit MC Eiht, um mich ein bisschen weiterzubilden, dass ich weiß was auf mich zukommt.

 

7 KOMMENTARE

  1. Ich kenn seine mucke von den Anfängen damals bei kaisa und scn, und bin immer glücklich wenn einer von damals wieder was macht weil ich bin mit sowas einfach groß geworden und ob das jetzt von der Masse gefeiert wird oder nich das juckt garnicht. Für mich sind Berliner untergrund rappelte einfach Stil Ikonen und haben Kult Status und auch ein ghazy sollte eigentlich nicht unbekannt sein „klopf klopf motherfucker ghazy in deren Tür! „

  2. Kann ich alles so unterschreiben Marvo, auch ich feier die alten Zeiten. „Klopf klopf Mutterficker“, genau an die Line denke ich auch wenn ich an Ghazy denke. Ghazy ist einer der coolsten von Stimme und Akzent, diese ruhige bedrohliche Art war zu Splater Connection Zeiten immer ein Indiz, dass man mit Typen wie ihm wirklich keinen Stress haben will. So ähnlich wie Skinny Al. Genau so spannend finde ich es wiederum wenn solche Leute auch ihre „softe“/deepe Seite mal zeigen. Das Interview ist ok, bisschen was hat mir aber gefehlt. Die Frage woher er Kontra K kennt wenn beide aus Kaisas Hellraisa Umfeld kommen hätte man weglassen können. Dafür hätte ich mir fragen zu Berlin Macht und 41 Beatfanatika gewünscht und dazu wie das mit kaisas Team zerbrochen ist. Zu dem Eko Diss von Kaisa damals an dem er beteiligt war (mit sehr harten Worten). Allgemein zu Leuten wie Kaisa, Skinny, Xtrem usw. Zum alten Streit mit Hengzt. dem ganzen Realness Thema, Bushido/Fler/Schutzgeld usw. Zu Blokkmonsta eventuell. Und eine Frage zu Pablo S.O.K alisas Dr Sok alias TMR Spion der ja sein leiblicher Bruder ist. (Den feier ich auch sehr, Pablo eher der laute Psychopath, Ghazy der ruhige, aber beide haben so eine bedrohliche Aggressivität, dass es eine Freude ist) Die Single mit Arzt finde ich jetzt nicht sooo geil und bisschen unpassend zum Weltfrauentag. Das wäre auch noch mal ne Frage an einen gläubigen Araber wie man das Gelaber über Drogen, Geld, Gewalt und Frauen mit seinem Glauben vereinbart. Aber ich bin auf jeden Fall gespannt aufs Album.

    Ach und über seinen Namen Ghazy, was ja Glaubenskrieger bedeutet, hätte man auch reden können. Und generell über Palästina, Libanon und darüber wie er auf die schiefe Bahn geraten ist. Aber ich will nicht nörgeln.

    Wie erreicht man eigentlich, dass ein Kommentar hier veröffentlicht wird?

  3. Ach und eine Sache noch: die Bezeichnung „Newcomer“.. Ich weiß ja nicht, soll das ein schlechter Scherz sein? Der Herr Ghazy ist 36 Jahre alt, das 2. Kaisaschnitt Album und der Splater Connection Sampler kamen 2003 raus, Ghazy wirkte damals schon wie ein über 30 jähriger O. G… Er macht also seit 16 ( sechzehn!) Jahren Musik und ist ein Newcomer?! Nur weil jetzt erst sein Solo Album rauskommt? Solo Tracks wie „Tanz“ (Refrain: Kamila) und „Kein Streit“ (Original und Remix) hat er ja auch schon ewig am Start. Naja, egal.

  4. Für Interessierte: Es gibt meines Wissens 34 Songs an denen Ghazy beteiligt ist, wär cool wenn er die auf ne Doppel-CD-Gastparts-Compilation haut.

    KEIN STREIT
    KOMM UND GUCK mit Frauenarzt
    TANZ mit Kamila
    UNSER LEBEN mit Skinny Al
    BITTE WEINE NICHT UM MICH mit Skinny Al
    ALLE IM SELBEN BOOT mit Pablo S.O.K. & MC Bogy
    ICH UND MEIN NIGGA mit Luke
    JEMAND WIE MICH mit 41 Beatfanatika & Jonesmann
    AUF DIE BARRIKADEN mit Kaisaschnitt
    LETZTER SCHUSS mit Demonenpark, GPC, Breity & Lill Bitch
    EIGENE INSEL mit Skinny Al
    SCN VS. BC mit Breity, Jope & Hägar
    EISKALT mit Pablo S.O.K. & MC Bogy
    STRASSENKÄMPFER mit Pablo S.O.K. & MC Bogy
    ICH LEB DAS LEBEN mit Pablo S.O.K. & MC Bogy
    STUDIOGANGSTER 2 mit MC Bogy
    KEIN TAG OHNE mit Skinny Al
    PRETTY THUGS RMX mit MC Bogy, Capone, Curt Digga, Iron Shiek & Kalif
    HASSEN IST LEICHT (EXTENDED VERSION) mit Kontra K, Fatal, Crackaveli, Bonez MC, Skinny Al & Skepsis
    DIE ALLSTARS mit G-Hot, Kralle, Pablo SOK, Noris, Satanic Steve, Smor one, Boba Fettt, Hassanfall, Big Derill Mack, Brutus Brutaloz, Fucking Phella, Fady 41 & Raggamanni
    KEIN STREIT (RMX)
    FANG DEN HUND mit Skinny Al
    RÜCKSCHLAG mit Kaisaschnitt, Demonenpark, Breity & GPC
    STURMTRUPP mit Kaisaschnitt, Breity, Demonenpark & Primo
    HASSMONSTER mit MC Bogy & Kaisaschnitt
    SCHULDIG mit Kaisa, Hassmonstas, Skinny Al & DnA
    SIMON SAGT mit Kaisaschnitt, Hägar & Khalif
    SIMON SAGT (RMX) mit Kaisaschnitt, Hägar & Khalif
    SIMON SAGT (ORIGINAL) mit Kaisaschnitt, Blokkmonsta, Hägar & Khalif
    GANGBANG BERLIN mit Kaisaschnitt, Escobar, Primo & Xtrem
    BERLIN ROULETTE (EINE FÜR EKO) mit Kaisaschnit, Breity & Spar
    MÖRDER OHNE GESICHT mit Blokkmonsta, Uzi, Kaisaschnitt & Skinny Al
    SPLATER CO. 1 / GANGBANG AKTIV mit Panik45, Kaisaschnitt, Demonenpark, Breity, Xtrem, GPC & Evilin
    SPLATER CO. 2 / HELLRAISA AKTIV mit Kaisaschnitt, Breity, Demonenpark, GPC & Xtrem

  5. Ich würde mich auch gerne für die angesprochenen Themen interessieren… Schade, dass man darüber einfach nichts weiss….

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here