Illadelph Record-Member an Mordfall in Dänemark beteiligt?

Eine besonders strange, und bis dato nicht völlig aufgeklärte Geschichte ist die folgende: Jared Heller, ein mehr oder weniger populärer DJ aus Philly, Mitbegründer des Illadelph Record-Labels, welches auch schon an Produktionen für The Roots beteiligt war, und auch unter dem Pseudonym Jared Kenny für das Dou Militant Mind Set am Start, wird mit einem recht schaurigen Mordfall in Dänemark in Verbindung gebracht. Klingt krank? Ist es auch! Besonders, wenn man die Presseberichte zu diesem Vorfall liest und erfährt, dass die zum Mordfall gehörige Leiche in etlichen Einzelteile zerlegt und an zwei verschiedenen Tagen gefunden wurde. Wie ist aber die Verbindung herzustellen, zwischen dem Ermordeten und dem DJ? Nun, Heller, welcher vor fünf Jahren nach Kopenhagen gezogen war und dort als Resident-DJ in einem Club namens „Andy’s Bar“ zu Gange war, wurde kurz vor dem vermeintlichen Verschwinden des Opfers mit selbigem und einem sudanesischen Mann gesehen, welcher lediglich als „The Jaguar" bekannt ist und sich angeblich in letzter Zeit eine Wohnung mit Heller geteilt hatte. Das war am 25. März – wenige Stunden später wurden die die ersten Gliedmaßen des Opfers gefunden. Heller und „The Jaguar“ gelten seit jenem Tag als vermisst, die dänische Polizei vermutet die Beiden in Schweden und hat dringende Haftbefehle gegen beide ausgesprochen. Die örtliche HipHop-Community fürchtet nun um ihren guten Ruf. Alles in allem bleibt zu dieser Story nur ein Fazit: What a sick shit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here