Überblick 20. Mai: Kontra K, Milonair, Chakuza, Takt32, uvm

Was war am 20. Mai los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann in unserer Tagesübersicht checken, ob er etwas verpasst hat.

Kontra K – An deiner Seite [Video]

Kontra K präsentiert ein sehr extravagantes Video zum Track „An deiner Seite“. Das Video ist auf einer dafür angelegten Homepage zu finden und kommt mit einem hollywoodreifem Video daher: ein etwas älterer Herr treibt sich in einem Wäldchen herum, findet eine Leiche und versucht die Geschehnisse in der Nähe einer Hütte zu deuten. Bleibt die Frage, was zuvor geschah.

Milonair – Umsatz/ Hungrig (prod. Abaz/ Darko Beats) [Video]

Heute kommt Milonairs neues Album „Milominati„. Zeitgleich droppt der Hamburger das Splitvideo zu „Umsatz/ Hungrig„. Beide Tracks finden sich auch auf dem Album. Produziert wurden sie von Abaz und von Darko Beats, der auch für weitere Instrumentals des Albums zuständig ist.

Credibil – Augenblick (live) [Video]

Der Frankfurter Credibil veröffentlicht bei Facebook ein Video, in dem er „Augenblick“ live performt. Das Konzert ist ein Teil seiner ersten eigenen Tour, die sich logischerweise sogar „Die Ærste“ -Tour nennt und von rap.de präsentiert wird.

Chakuza – Dings (live) [Video]

Chakuza veröffentlicht mit „Dings“ den dritten visuellen Vorgeschmack aus seinem kommenden Album „Noah„. Diesmal wieder live und mit der Band im Rücken. Der Song kommt sehr atmosphärisch und verspielt rüber, textlich ist der Österreicher definitiv noch weiter gegangen als auf seinen Vorgängerwerken.

Takt32 feat. Dizzech – Alles wird gut (prod. Jumpa) [Video]

Takt32 veröffentlicht gemeinsam mit Dizzech die zweite Videoauskopplung seiner EP „Chimera“ mit dem Titel „Alles wird gut“. Dass alles gut wird, ist allerdings ironisch und kritisch gemeint: „Alles wird gut, auch wenn sie Grenzen weiter schließen, sie schützen dich vor Kriegen, liefern Waffen für den Frieden.

Milonair – Milominati [Review]

Unserem Autor Philis gefielen die vielen Features auf dem „Milominati“- Album von Milonair: „Seit Bekanntgabe der Tracklist weiß man, dass der Langspieler ungewöhnlich viele Features beinhaltet. Das bringt natürlich ordentlich Abwechslung rein, was hier auch meist funktioniert“. Ob ihm das genügt, könnt ihr in unserer Review lesen.

Dendemann – Sofa [Video]

Dendemann interpretiert „Mofa“ von Karate Andi neu: In der gestrigen Ausgabe von Jan Böhmermanns Show Neo Magazin Royale performte der Wahl-Hamburger seinen Track „Sofa„. Passend zu ihrem Hashtag der Woche fordert Dende eine Quotenbremse für die verschiedenen Reality-Shows, die im TV so laufen.

257ers: Neues Album „Mikrokosmos“ im Juli

Die 257ers haben ein neues Album namens „Mikrokosmos“ in den Startlöchern. Ein genaues Releasedate verrät ein bekannter Online-Shop auch schon: Am 1. Juli diesen Jahres soll das bereits fünfte Album, der drei Selfmade-Künstler Shneezin, Maik und Keule erscheinen.

 

Tatwaffe droppt Mixtape „Tatzeit“ als Freedownload

Tatwaffe, seines Zeichens Member der Rapformation Die Firma, droppt sein Mixtape „Tatzeit“ als Freedownload. Damit soll auf das anstehende Firma-Release „Sternenklar“ aufmerksam gemacht werden. Das Tape „Tatzeit“ kannst du hier kostenlos laden.

Wendja – Vermessung der Welt [Video]

Wendja droppt den Track „Vermessung der Welt„. Der Song fungiert gleichzeitig als Teaser zu seinem neuen Album „Poet & Prolet„, welches am 19. August erscheinen wird. Auf einem Instrumental, das sich soundtechnisch irgendwo zwischen Seeed und Pop bewegt, singt und rappt der Österreicher über die verschiedenen Maßeinheiten, die in der Welt so kursieren.

Kong – Massoud (prod. Vecz) [Video]

Kong veröffentlicht ein Video zum Track „Massoud“. Im Song wird die Flüchtlingsproblematik behandelt, zu der Kong konkrete Stellung nimmt: „Jeder Mensch hat das Recht glücklich zu werden und nicht durch eine AK-47 zu sterben. Vielleicht nehmen wir es uns künftig zu Herzen, wer Waffen säht, wird Flüchtlinge ernten.“ Produziert wurde das Ganze von Vecz.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here