DJ Ron & DJ Shusta – DIAMONDS – The R&B Takeover Pt.2

DJ Ron & DJ Shusta melden sich zurück. Mit im Gepäck, Diamonds – The R&B Takeover Pt.2, der Nachfolger des erfolgreichen ersten Teiles. Außerdem zahlreiche deutsche Rapacts, die ihr Feingespür für R&B unter Beweis gestellt haben und die Platte zu dem machen was sie geworden ist. Manuellsen, Curse, Harris, Jonesmann, Olli Banjo, Franky Kubrick, Fard, Megaloh und haufenweis weitere talentierte Rapper aus dem Bundesgebiet berreichern Hits „Bad Girl“ von Black Buddafly, „Long Way To Go“ von Cassie, „Like This“ von Kelly Rowland, „Ayo“ von Mya und „Aww Shit“ von Kelis um einen deutschen Rap-/ bzw. Gesangspart. Originell gemixt ergibt sich daraus ein sehr gutes Mixtape, welches zahlreiche Stärken aufweist und die Fans als auch die Jungs aus Chemnitz stolz machen wird. Die Rapparts von Fard, Jonesmann, Olli Banjo und Jeyz zählen in meinen Augen zu den Besten. Letzter Bozz Music-Künstler überrascht mit einem gefühlvollen Part, den er wohl seiner Herzensdame widmet und dadurch auch einmal einen Bogen um das harte Image von sich selbst und seinem Frankfurter Label macht. Olli Rambo liefert mal wieder einen Battle-Part vom Feinsten ab und Fard überzeugt mit Wortwitz und Sarkamus – bringt die Platte mit seinem Opening-Glanzpart in Fahrt. Gut finde ich auch, dass talentierte Leute wie SMO, Trauma und Bastian Fleig mit von der Partie sind. So schwanken die Bekanntheitsgrade der Künstler auf der Platte enorm, doch das Niveau erreicht mitunter dadurch einen Spitzenwert. Die monatelang Arbeit und das etwas längere Warten auf die fertig recordeten Rapparts einiger Acts hat sich in jedem Falle gelohnt. Ich sage nur R&B aus Chemnitz. So soll es sein!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here