Snoop Dogg, Jadakiss, Ice – T – HipHopHeroe-DVDs

Vor mir liegen drei DVDs aus dem Hause ABC Entertainment:

Ice T – Live In Montreux , Snoop Dogg – Drop It Like It´s Hot und Jadakiss – Kiss Of Death Tour 2005. Dass alle drei Releases aus dem selben Haus stammen merkt man schon am Artwork, außerdem können sie alle  diverse Specialfeatures aufweisen, wie zum Beispiel beiliegende Audio Konzert CD´s – um nur eines zu nennen.  

Snoop Dogg:   Auffällig ist das sehr stylische und aufwendige Intro, sowie die sehr gelungene Menüführung. Zu Snoops Livequalitäten muß man an dieser Stelle nicht viel mehr sagen, als daß er überzeugend latebackmäßig performed und sich dabei in einen Bewegungsradius von knapp einem Meter auf einer knapp 100m² großen Bühne  aufhält. Hin und wieder bringt er eine kleine Tanzperformance die ein wenig an den Vorspann von Bill Cosby erinnert. Das Konzert selber ist nett anzusehen, wobei man festellen muß, daß Songs wie Drop It Like Is hot ohne Pharrell einfach nicht halb so gut wie das Original sind. Das komplette Konzert geht über 20 Tracks die man sich ohne weiteres komplett angucken kann. Zu den Special Features zählen Interviews, before the Concert und weiteres. Gelungene DVD, nur die Bildschnitte und Farbspielereien während des Gigs sind etwas lästig… Gesamtspiellänge ca. 85 Minuten  

Jadakiss:   Auch hier findet man, wie schon erwähnt neben zwei DVDs eine Audio CD mit dem Konzert von 2005 in London. Zum Konzert selber ist zu sagen, daß 5 MC´s mit 5 Mics zur selben Zeit, auf der selben Bühne einfach mindesten drei zu viel sind und Jadakiss mich live einfach nicht so sehr überzeugen kann wie auf seinen Alben. Dafür sind das auf der Feature DVD enthaltene interview sehr aufschlußreich und interessant, was die DVD schon wieder lohnenswert macht. Insgesamt aber trotzdem eine sehr runde Sache und fans haben an dieser Geschichte sicherlich ihren Spaß.  

Ice – T:   Wahrscheinlich liebt oder haßt man Ice- T, ich kann mich zumindest nicht zu den ersteren zählen, aber eins steht fest: Die Bildqualität und die Kameraführung dieses Konzertes ist die beste aller Drei. Der Aufritt macht Spaß, ist strukturiert und für Oldschooler ist diese DVD wahrscheinlich ein must-have. Zu den features zählen noch ein Konzert mit Body Count, Videoshootings und viele andere Gimmicks. Die Gesamtspiellänge beträgt 3 Sunden und 12 Minuten was echt eine ganze Menge ist für die heutige Zeit. Sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben.                                                                                                

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here