Die Gotti Brüder haben sich gestellt

Wer hätte das gedacht! Gestern haben wir über die bevorstehende Verhaftung von Irv Gotti und Konsorten berichtet. Und Heute?! Irv und sein Bruder Chris kamen der Polizei von NY zuvor. Sie stellten sich dem FBI und wurden dort sofort verhaftet. In der ersten Anhörung vor dem Staatsanwalt plädierten die Brüder auf – not guilty -. Sie hätten nichts mit Drogengeldern zu tun, geschweige gleichnamiges genutzt um das Label Murder Inc. damit aufzubauen und zu finanzieren. Nach einer Kautionszahlung von einer Million Dollar, natürlich pro Person, wurden beide wieder auf freien Fuß gesetzt. Doch es gibt auch kleine Einschrenkungen von Seiten der Staatsanwaltschaft. Die Gotti Brüder dürfen die Tri-State Area New York, New Jersey und Conneticut nicht verlassen. Ebenfalls werden am 04.Februar ihre Ausweise eingezogen und ihr Blut nach Drogen untersucht. Sollten sich die Vorwürfe der Drogengeldwäsche als richtig erweisen drohen Irv und Chris Gotti 20 Jahre Knast. Beginnen wird das Gerichtsverfahren, in dem sich dann warscheinlich alles aufklären wird, am 18.März. Hoffentlich haben sich die Jungs bis dahin gute Verteidiger besorgt, denn 20 Jahre Knast sind nicht ohne.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here