Monster 4×4 World Curcuit auf Nintendo Wii

Monster 4×4 World Curcuit

Auch Rennspiele auf der Wii bekommen neue Features, die auf die Steuerung abzielen. Ihr nehmt in Zukunft die Remote waagerecht in die Hand und steuert euer Vehikel durch authentische Lenkbewegungen. Vereinfacht wird das durch ein Minilenkrad, in das ihr die Remote stecken könnt. So lassen sich die Boliden deutlich einfacher über die Strecken jagen. Ubisoft schickt zum Wii-Start mit Monster 4×4 nun einen Truck-Funracer ins Rennen. Hauptaugenmerk liegt auf den 10 Strecken im Weltrennen, welches Solisten nicht gerade Jahre lang fordern wird.

Mit insgesamt 14 Trucks könnt ihr euch auf die Strecken wagen und Punkte kassieren. Dabei geht ihr immer mit 5 weiteren Gegnern auf die Piste. Auf den Strecken warten Turbo-Felder, Schanzen und Fässer die ihr auf eure Kontrahenten abfeuern könnt. Der Fokus ist also nur auf Spaß gelegt, wer Realismus sucht ist hier vergebens. Noch deutlicher wird das durch verschiedene Stunts die ihr über die Schanzen machen könnt. Wenn ihr das Lenkrad während des Fluges bewegt, legt euer Truck Stunts hin und ihr kassiert Punkte. Wirklich motivierend ist das aber auf lange Sicht nicht.

Der Multiplayermodus macht da schon mehr Spaß. Es ist einfach unterhaltsamer, wenn ihr einen Kollegen über den Pistenrand jagt, anstatt dumme K.I Gegner. Ein kleiner Hit ist das Fussball-Minispiel, sehr motivierend! Nicht so sehr motiviert die Grafik. Die Strecken sind zwar alle ganz nett, aber mehr auch nicht. Es gibt wenige Details am Streckenrand und die Texturen wirken matschig. Leider steht auch der langweilige Sound in nichts nach.

Dafür aber lässt sich das Spiel ordentlich mit dem Mini-Lenkrad steuern. Das Drivten macht Laune und auch Überholungsmanöver erheitern mit dem Steuergerät. Ohne Lenkrad ist das Steuern jedoch eine Qual, deswegen unbedingt benutzen! Ihr könnt euren Truck zwar tunen, aber nur mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten. Da haben andere Rennspiele, wie NfS, die Nase vorn.

Für das erste Wii-Rennspiel ist natürlich klar, dass es nicht die Referenz werden kann. Monster 4×4 macht zwar Laune und ist im Multiplayer eine wirklich lustige Angelegenheit. Das kann aber nicht über den langweiligen Solomodus hinwegtäuschen. Die Tuningmöglichkeiten und die K.I eurer Kontrahenten sind nicht erwähnenswert, nur der Multiplayermodus überzeugt. Wer Lust auf einen Funracer für Multiplayer-Abende hat kann aber trotzdem zuschlagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here