Pharrell und Reebok cutten Verbindung

Man hat sich weitestgehend geeinigt. Nachdem es zwischen Sneaker-Hersteller Reebok und dem Neptune Pharrell Williams einen vier Millionen Doller schweren Rechtsstreit, auf Grund mangelnder Qualität seitens des Herstellers – Pharrells „Billionaire Boys Club“-Turnis betreffend, auszufechten galt, gehen beide Parteien inzwischen wieder getrennter Wege. Sowohl Pharrell, als auch der Sportartikel-Gigant wissen um nicht zu vereinbarende Interessenkonflikte und werden sich nun nach adäquaten neuen Partnerschaften umsehen müssen. Williams gab bekannt, dass er bereits in Kürze die Medien und Fans zu neuerlichen Plänen zu informieren gedenkt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here