PS2 – Scarface: The World is Yours

Das Gangsterepos ist zurück: diesmal schlüpfst du in die Rolle von Tony Montana.

                   

Das Spiel überwälzt dich erst eimal mit dem Schluss-Szenario des Films, überleben heißt das Motto. Wenn du das geschafft hast und die Flucht zu einer kleinen feinen Karibik-Insel geschafft hast, musst du Dein Imperium wieder aufbauen, dein Rachefeldzug beginnt, denn alles wurde dir genommen: die Ehre, der Respekt, das Geld und vor allem das Kokain-Imperium.

Dem Spiel gelingt es, die authentische Atmosphäre des Filmes nachzuahmen. Die Figuren sind gut gelungen, wenn auch die grafische Darstellung nicht überwältigend ist, ist sie dennoch gut gelungen. Das realistische Miami der Achtzigerjahre wird im Spiel allgegenwärtig, ob Autos, Outfits oder die Musik: Run DMC, Public Enemy, Grand Master Flash und Co. laden Dich ein, dein eigenes Mixtape aufzusetzen und dem Spielspass entgegen zu sehen.

Die Stimmen-Besetzung im Spiel umfasst Schauspieler aus dem Original-Film wie beispielsweise Robert Loggia (Jagged Edge), der Frank Lopez spielte, Steven Bauer (Traffic), der Manny Ribera war, und Al Israel (Dangerous Minds), der im Film als „Hector the Toad“ auftrat. Al Pacino selbst hat seine Stimme nicht zur Verfügung gestellt, dafür aber dem Hauptdarsteller im Spiel sein Äußeres geliehen und den Sprecher, der Tony Montana spricht, ausgesucht. Schlüsselzitate von Tony Montana tauchen im Spiel immer mal wieder auf. Dazu kommt, dass der Sound des Spiels in einem professionellen Filmstudio abgemischt wurde.

             

Das Spiel erinnert sehr an die GTA-Serie, der Spielaufbau ist ähnlich und es bietet mindestens genau soviel Action. Ich würde sogar sagen, dass es mehr Gewaltszenen enthält, aber dennoch ist die Handlung nicht zu kurz gekommen.

Da man als Tony Montana natürlich vieles erleben kann oder auch überleben muss ist einem jede Menge Action geboten. Und das alles in einer detailreichen Spielwelt der frühen 80er, die sich durch aus sehen lassen kann. Es gibt eine sehr große und atmosphärisch dichte Nachbildung von Miami und Südflorida zu erkunden, die verschiedene Fahrzeuge wie zum Beispiel Schnellbote beinhaltet.

             

Aber es gibt auch einige kleine Unterschiede im Gegensatz zu den vergleichbaren Spielen. Zum Beispiel die "Femme Fatales", die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Charakters und auch seiner Fähigkeiten darstellt. Wenn Tony mehr Ruhm und Respekt erreicht hat, trifft er sich mit verschiedenen Frauen und führt sie aus. Schließlich, wenn man die Frau überreden kann, zieht sie zu ihm in seine Villa in Miami und man bekommt einen Bonus und viele zusätzliche Punkte, die einem helfen, die eigene Hauptfigur zu verbessern.

              

Mein Fazit ist das Scarface ein faszinierend gut inszeniertes Mafia-Epos darstellt und gerade durch seine Ähnlichkeit zu GTA punktet. Das ist dann auch noch mit einer bekannten Story umgesetzt. Ich kann nur jedem Fan von Scarface und Tony Montana raten das Spiel mal zu spielen. Schade ist vielleicht, dass es wohl keine Version für die Xbox-360 geben wird. Aber dieses Spiel ist auf jeden Fall ein Schritt nach vorn und es wird sicher viele Mafia-Fans glücklich machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here