UnterWortverdacht – Aufstand der Aufrechten

Aufstand Der Aufrechten“. So heißt das neue, 13-Track-starke Album der 3P-Rapper „UnterWortverdacht“, welches am 31.03.2006 über Moses Pelhams Label veröffentlicht wird. 2005 machten sich die vier Frankfurter vor allem durch ihre Aktion „Der Schein Trügt“ einen Namen; 2 Videos welche nacheinander auf www.derscheintrügt.de erschiehen und beweisen sollten, das Mundpropaganda immer noch die wirkunsvollste Werbung ist. Die beiden Tracks bzw. Videos konnten kontroverser nicht sein, zielten auf viele bekannte Leute im Showgeschäfft ab – und so sorgten Bayz Benzon, Maz Barak, Boots Boro und Ca$$ von UWVD für viel Aufsehen.  

Mit ihrem, jetzt erschienenen Album wollen sie, wie sie selber sagen „die Tristesse des sogenannten deutschen Gangster-Raps verabschieden“. Beim ersten Durchhören ist man trotz so klarer Ansagen etwas verwirrt, denn Battle-Rap und Representer-Texte findet man trotzdem auf „Aufstand Der Aufrechten“, wobei Fans von Bushido und Co natürlich keinen Schimpwort-Marathon erwarten sollten. Rappen können die Jungs zwar, leider vermisst man konkrete Themen, und fühlt sich etwas konfus, durch die Mischung aus Battle und Melancholie.  

Produziert wurde das Album von Bandmitglied Bayz Benzon, welcher soweit gute Arbeit geleistet hat. Viele Piano- und Streichersounds lassen sofort „3P-Stimmung“ aufkommen. Als Features hat man sich Labelchef Moses Pelham, Illmat!c, Linda Carriere, Mainbrand und Cassandra Steen an Bord geholt. Allesamt werten die Tracks auf, jedoch kann der Gesang  von Frau Steen, ohne ihre zweifelsfrei großartige Stimme in Frage stellen zu wollen, schon etwas nerven, da sie in zu vielen Liedern als Begleitung singt.  

Musikalisch ist die LP Top. Einfach gute Musik könnte man sagen, insgesamt dann aber doch etwas eintönig, wobei es die Fans dieser Art von Musik wohl kaum stören wird. Potenzielle Hits wie die Single „Himmelgrau“ oder auch Perlen wie „Hoffen“ sind Highlights dieser CD. Das eine oder andere konkrete Thema, sowie lustige Sachen hätten bestimmt geholfen, das Album in sich runder wirken zu lassen. Ob die gleichbleibenden Themen und Sounds abschrecken, muss der Käufer selber entscheiden. Es wird sich zeigen, ob Unterwortverdacht mit ihrem „Kampf der Aufrechten“ aktuell populären Rap besiegen können, oder die letzte Schlacht schon entschieden ist…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here