Later – Philipp Kaiser (Illvibe Exclusive Mixtape #5)

Der "Zweimetercrazy"-Hüne aus Hannover kehrt mit einem eigenen Mixtape auf der Illvibe Exclusive Serie zurück. Mixtape Nr. 5 steht demnach im Zeichen Later’s. Mit seiner tiefen Stimme, die ein Unikat im deutschen Rapgame ist, schickt er sich ein weiteres Mal an, Deutschland von seiner Einzigartigkeit zu überzeugen.

Neben dem Illvibe-Roster sind noch andere nahmhafte Künstler auf "Philipp Kaiser" präsent. Am Mic gibt es da beispielweise einen weiteren Hünen, der seinen Wohnsitz in Mannheim hat und auf den Namen Pal One hört, zu begutachten. Gemeinsam spitten die Herren auf einem leicht NY-angehauchten Brisk Fingaz-Beat und zeigen, dass sie "Keine Angst" vor’m Leben haben. Sowohl Later als auch Pal überzeugen mit ihren wohl bedachten Lines. Mnemonic ist ein weiterer Mannheim-Import, der auf "Freier Fall" zum Zuge kommt und auch hier weiß die Kombination zu überzeugen und ergänzt sich hervorragend. Der Beat wurde wiederum von Brisk Fingaz gelacet.

Um bei einem der bekanntesten Producer Deutschlands zu bleiben, sei "Gestern, Heute, Morgen" noch erwähnt. Hierauf gibt Later dem Zuhörer ein großes Stück seines bisherigen Lebens preis und zeigt die verschiedensten Ups & Downs, richtet seinen Blick jedoch auch gleichzeitig in die Zukunft. Der leicht traurige Beat, der mit einer immer wieder kehrenden Vocalspur ausgestattet ist, weiß hierbei ein gutes Grundgerüst für das Gesprochene zu kreieren. Überzeugende Konzeptsongs finden sich zumal bei "21G", auf welchem sich Later bei seiner Seele (!) bedankt, dass sie ihm beisteht und durch’s Leben begleitet, und mit "3 Stimmen", auf welchem Later die Position der drei am meisten konsumierten Drogen – Weed, Alkohol und Kokain – einnimmt, und seinem Gegenüber in ehrlicher Weise von den konsumbedingten Problemen berichtet.

Mit "Major" und "Baahm!" wendet sich Later dann gegen die Kritiker, die ihm unterstellen, dass sein Flow monoton sei und sein Style völlig unflexibel. So zeigt er, dass Doubletime als auch andere Flowvarianten kein Problem für ihn sind. Battletechnisch sind das von Shuko produzierte "Feuer", "Bling (ft. Mr.Knight)" und "Breites Kreuz (ft. Snaga & Pillath)" hervorzuheben, die beide mit sehr viel Wortwitz und zerschmetternden Punchlines aufwarten. Wobei das 3P-Duo aus dem Ruhrpott ein weiteres Mal seinen ausgewogene Humor präsentiert ("Ich hab mehr Schlitze gefüllt als ein Postbote" Pillath).

"Mehr als ein Tag (ft. Stress & Trauma)"  ist hingegen wieder Nahrung für die Seele und überzeugt mit Lyrics über die Fehler, die ein jeder Mensch in seinem Leben macht. Das Later sehr viel seiner Persönlichkeit zeigt, wird vom Remix zu "Smile (ft. Saddam Syed)" noch mal unterstützt. Insofern man das letzte Mixtape #3 (wo war eigentlich #4?) gehört hat und dort speziell den letzten Track vom Saddam Syed, so weiß man, dass sich Later in seinem Part auf dessen Krankheit bezieht. Das ist wirklich deep!

Bei 26 Songs bleibt es natürlich meist nicht aus, dass auch Lückenfüller zum Einsatz kommen. So könnte man"Illvibe (ft. Smo, Saddam Syed & Gz4Life)" anführen, dass etwas corny klingt. Die Freestyle-Qualitäten Later’s sind jedoch wieder sehr brauchbar und so darf man sich auf "Freestyles" auf knapp 3 Minuten von diesen überzeugen.

"Philipp Kaiser"  überzeugt als ausgewogenes Mixtape und erhöht die Erwartungen auf Later’s nächstes Album.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here