Ercandize mit Street Album

Nachdem Ercandize mit seinen letzten Mixtapes „Best of Ercandize“ und „Ear 2 The Street Vol.1 & 2“ schon für mächtig Furore in der HipHop-Szene gesorgt hatte, geht er nun abermals in die Offensive. Quasi als „Warm-Up“-Programm für sein Solo-Album „Verbrannte Erde“ und das „Optik Takeover“-Crew-Album hat er sich in den letzten 2 Monaten im Studio verschanzt und sein Street-Album „La Haine – Sie nannten ihn Mücke“ aufgenommen.

Bei den Produktionen standen Erc sein Haus-Produzent Discopolo, mit welchem er schon zu ABS Zeiten ein Team bildete, Rooq, Hossam & Konny (Link & Hawk/Mülheim) und Maicel (Habitat Studio/Bochum) tatkräftig zur Seite. Aber auch Ercandize produzierte eine handvoll Tracks auf „La Haine“ selber. Einen weiteren Producer-Credit gibt es von dem Newcomer Toxic aus Österreich, welcher den Remix-Contest gewonnen hatte und Ercandize mit seinem Beat überzeugen konnte.

Neben 13 Solo-Tracks hat Ercandize auch wieder diverse Gäste an das Mikrofon gebeten. So steuerten u.a. die Optik-Mitglieder Kool Savas, Sinan und Moe Mittchell ihre Parts bei. Außerdem geben Sera Finale, Mnemonic, Sucuk Ufuk, Hossam, Snaga, Bashar, Yahya, Ref, Mess und Kareem ihre Skillz zum Besten. Besondere Aufmerksamkeit sollte man den Tracks mit seinem ABS-Partner Short schenken, so sind es doch die ersten gemeinsamen Tracks nach der mehrjährigen ABS-Pause. Auch mit dem Creutzfeld&Jakob-Mitglied Lakman hat sich Ercandize nach langer Zeit mal wieder gemeinsam ins Studio begeben und präsentiert mit ihm den Track „Pott Dogz“. Außerdem veredelte die Glashaus-Sängerin Cassandra Steen den Track „Brief in die Zukunft“ mit ihrer Stimme.
„La Haine – Sie nannten ihn Mücke“ steht ab dem 21.04. in den Läden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here