Need for Speed Most Wanted

Auf allen erdenklichen Konsolen könnt ihr zur Zeit mit Need for Speed Gas geben und der König der Straße werden. Wir haben die XBox und die XBox 360 Version für euch unter die Lupe genommen…

Das Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf dem Karriere-Modus, indem ihr die Rolle eines Fahres übernehmt um illegale Strassenrennen zu gewinnen. Beim ersten Start werdet ihr jedoch verarscht und Razor Callahan schnappt sich euer Auto. Also fangt ihr bei Null an und fordert die Fahrer der Black List heraus. Natürlich darf im später im Verlauf getuned werden, wobei Aussehen und Leistung ausbaufähig sind. Ihr habt 32 Wagen zur Auswahl, was die Motivation auf Dauer erhält.

Das Steuern ist ein wenig schwierig zu bewerkstelligen. Ich finde sie nicht sehr gelungen. Bei manchen Manövern ist es eher Glückssache, ob der Wagen auf der Strecke bleibt oder nicht.
Die Optik ist natürlich der Knaller, auch auf der alten Konsolengeneration. Obwohl man hier die große Stärke der 360 sieht. Es sind einfach mehr Details zu sehen, und das Spiel läuft flüssig.

Beide Versionen sind wirklich unterhaltsam und machen Laune, wenn man auf das Thema steht. Die XBox 360 Version liegt im optischen Bereich weit vor der XBox Version. Aber auch auf der XBox lohnt sich das Spiel. Es kommt zwar, meiner Meinung nach, nicht im entferntesten an Burnout ran – trotzdem ist NfS wieder ein Hit geworden, vor allem da die Polizei euch endlich wieder auf den Fersen ist.

Konsole: XBox, Xbox 360, PS2, GC
Player: 1-2

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here