Kollegah: „Zuhältertape 4“ hat bereits Gold

Kollegah hat mit seinem neuen Album „Zuhältertape 4“ offenbar bereits mehr als 100.000 Exemplare verkaufen können.

Unfassbar, übers Wochenende Gold gegangen mit „Zuhältertape 4“ so Kollegah in einer kurzen Videoansage, in der weiter zu fleißigem Kaufverhalten animiert.

Bereits im Vorfeld hatte er das Ziel ausgegeben, mit seinem neuen Album sowohl Helene Fischer als auch Adele in den Charts überrunden zu wollen – und seine Fans scheinen voll und ganz mitzuziehen. Immer wieder berichten Fans in Kommentaren auf Facebook, dass sie bereits zwei oder noch mehr Exemplare des Albums gekauft haben, offenbar mit dem Ziel, „ihren“ Künstler auf die Pole Position in den Charts zu hieven. Ein durchaus interessantes Phänomen, das an anderer Stelle noch mal gesondert betrachtet werden soll.

Unser Interview mit Kollegah zum „ZHT4“ gibt es hier, die Review findest du hier.

2 KOMMENTARE

  1. Das ist der kleine Unterschied zwischen sich hochbattlen und sich hochbetteln. Was bringt es ihm, Nummer eins zu werden? Wäre es verdient für seine Musik, oder nur weil er darum gebeten hat? So sieht also der Unterschied zwischen Kunst und Business aus. Wahre Künstler würden sich eher eine Kugel in den Kopf jagen, bevor sie sich irgendwas schenken lassen. Zuhälter, die Rap wie eine Hure verkaufen, sehen das anders. Und so viele Menschen treffen nach gründlicher Überlegung die persönliche Entscheidung, statt mehrere Interpreten zu unterstützen, sich oder seinen Leuten selber mal was zu gönnen oder sich mit dem Budget in der Welt nützlich zu machen, einen Millionär, dessen Musik wohl schon lange nicht mehr von Geld abhängt und andersrum, noch reicher zu machen. Verrückte Welt! Für 44,99! Wenn ein Gesetz Sinn machen würde, dann wohl das, so etwas nicht mehr Tape nennen zu dürfen. Mir ist klar, dass Kollegah nicht ganz talentfrei ist. Umso armseliger wirkt diese Kampagne auf mich. Sowieso, jemanden um einen Kauf oder Like oder irgend was zu bitten, ist doch erbärmlich, aber noch viel erbärmlicher, wenn man es eigentlich in keiner Hinsicht mehr nötig hat. Na ja manch Einer hat es wohl nötig. Das ist eh ein verrücktes Game, aber die meisten tricksen wenigstens intern und heimlich und schämen sich wenigstens ein bisschen dafür. Soll Jeder tun was er will, für mich bleibt das eine reine Lachnummer. Das ist eh nicht mein Geschmack, aber spätestens hier wäre ich raus.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here