Rdige Racer

Schon immer war Ridge Racer ein Garant für gute Unterhaltung, wenn man auf Arcade-Racer steht. Nun gibt es die Premiere auf dem Nintendo DS. Das zweite Rennspiel auf dem Handheld gibt Vollgas und macht auch auf dem DS eine gute Figur …In vier verschiedenen Modi müsst ihr versuchen der König der Strasse zu werden. Entweder wählt ihr den Attack- (ihr gegen einen anderen), den Grand Prix- (Wettbewerb über mehrere Rennen), den Time Attack- (gegen die Uhr) oder den Quick Start-Modus. Das ganze spielt sich auf 20 schön detailierten Strecken ab, die ein gutes Fahrgefühl vermitteln. Als Boliden stehen euch 32 Fahrzeuge zur Verfügung, die ihr aber freispielen müsst. Zum Beginn gibt es vier mögliche Vehikel zum Aussuchen. Die gute Grafik wird noch von einem sehr angenehmen Rennsound und Kommentaren unterstützt.Das Handling ist sehr gut gelungen. Zwar gibt es auch ein paar Probleme bei den Drifts durch die Kurven, das funktioniert aber nach einer gewissen Einübung (ca 15.min) wie von alleine, sodass man wünderschön durch die Kurven heizen kann. Insgesamt hat Rige Racer DS ein gutes Fahrverhalten. Auch die KI ist recht hhoch an manchen Stellen, es ergeben sich immer wieder heiße Duelle auf den Pisten. Ein wenig nervt aber der Überholvorgang an manchen Stellen. Wenn ihr (scheinbar) vorbei seid taucht auf einmal der Gegner aus dem Nichts wieder auf, was den Spielspass aber nicht wirklich verringert.Sehr gelungener Racer der aktuell die Rennkrone auf der Haube hat. Da kann die Konkurennz noch sso schöne Strecken basteln, dass Fahrverhalten ist das Non plus Ultra bei einem Racer und da ist Ridge Racer DS zur Zeit an der Spitze.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here