Eko Fresh: Neues Album im „Hartz IV“-Style?

Eko Fresh hat offenbar vor, auf seinem neuen Album härtere Töne anzuschlagen. Auf Facebook deutet er an, das nächste Release werde an sein Album von 2006, „Hartz IV“ angelehnt sein.

Wenn ihr ein Album im „Hartz 4“ Style wollt, bitte liket diesen Post, damit mein Label es sieht. Die glauben mir nämlich nicht„, so Eko. Sein Label ist Punchline, das von Ex-Aggro-Chef Spaiche geführt wird.

Hartz IV“ war wie gesagt 2006 erschienen und leitete Ekos Abkehr von seinem Image als „Bravo„-Rapper ein. Im selben Jahr unterschrieb Eko seinen Deal bei Bushidos Label ersguterjunge, Bushido selbst war auf „Hartz IV“ mit einem Gastpart auf „Gheddo“ vertreten.

Zuletzt hatte Eko im Oktober seine EP „Bars über Nacht“ veröffentlicht, die während eines New York-Aufenthalts entstand und soundmäßig stark an den Sound der Ostküsten-Metropole angelehnt.

Wenn ihr ein Album im „Hartz 4“ Style wollt, bitte liket diesen Post, damit mein Label es sieht.Die glauben mir nämlich nicht.

Posted by Eko Fresh on Wednesday, 25 November 2015

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here