Jinx

Der junge Jinx wird von den meisten für einen Versager gehalten. Sein Vater ist ein berühmter Zauberer, aber scheinbar hat nur wenig von diesem Talent auf seinen Sohn abgefärbt. Sämtliche magischen Versuche von Jinx gehen schief. Ihm bleibt also nichts anderes übrig, als seinen Lebensunterhalt als Hofnarr der königlichen Familie zu verdienen. Eines Morgens wacht Jinx auf und bemerkt, dass das ganze Königreich im Chaos versunken ist. Die Bewohner wollen jedem an den Kragen, die Königsfamilie wurde gekidnappt und die Schätze sind gestohlen. Nun liegt es am Hofnarr, die alte Ordnung wieder herzustellen.

Der Spieler steuert Jinx in diesem Jump&Run durch 19 Level, in denen er Monster besiegen (entweder schlägt er sie mit seinem Zauberstab oder springt ihnen im guten, alten Mario-Style auf den Kopf) und allerlei „Rätsel“ lösen muss. Diese sind allerdings sehr einfach gestrickt. Zu Beginn des Abenteuers z.B. wird der Weg durch ein riesiges Tor versperrt. Nun muss man nichts weiter tun, als sich in eine Ecke zu stellen und auf Knopfdruck einen überdimensionalen Wasserball erscheinen zu lassen, der auf das Tor geschossen wird. Wie man auf solche Lösungen kommt? Ganz einfach: Sie werden automatisch am oberen Bildschirmrand eingeblendet.

Soviel zur Story und zum Gameplay, nun zur technischen Seite: Hier merkt man wieder sehr deutlich, dass das Haltbarkeitsdatum der PS.One eindeutig abgelaufen ist. Die Charaktere bestehen aus wenigen eckigen Polygonen und sind kaum zu identifizieren. Der Hintergrund (Mauern, Bäume usw.) kommt häufig sogar ganz ohne Texturen aus. Die Soundeffekte und die Musik sind nur noch eins: nervtötend!!!
Man sollte jedoch dazu sagen, dass Jinx ein Spiel ist, das für Kinder gemacht ist. Die Entwickler haben sich wohl gedacht, dass Jugendliche unter 12 Jahren die technischen Fehltritte und das simple Gameplay wohl kaum stören dürften. Diese Tatsache entschuldigt jedoch nicht ein solches Debakel!

Fazit:
Als Geschenk für eure kleinen Geschwister mag Jinx vielleicht geeignet sein. Ansonsten: nicht kaufen!

Pro:
– Gelungenes Geschenk für kleine Geschwister

Contra:
– viel zu simples Gameplay
– veraltete Grafik
– nerviger Soundtrack

System: Playstation One
Entwicker: SCEE
Publisher: Sony
USK: ohne Altersbeschränkung

Scene-Shot

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here