Biz Markie – Weekend Warrior

Back in Biz – nach längerer Album-Pause meldet sich der in Harlem gebürtige Marcel Hall, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Biz Markie, zurück. Biz Markie ist wohl die schillerndste und verrückteste HipHop-Legende aller Zeiten. Das Multitalent ist nunmehr seit über 15 Jahren im Musikgeschäft und ist weltweit bekannt für seine irrwitzigen Songs wie Just a Friend oder Make the Music (with your Mouth). Seine Karriere begann Biz Markie 1985 im Alter von 14 Jahren als Beatbox-Performer für Roxanne Shanté(Juice Crew). Heute ist er der meistgebuchte Black-Music-DJ weltweit, der unter anderem für Berühmtheiten wie P. Diddy, Shaquille ONeal, Diana Ross oder Jermaine Dupri auf Privatparties auflegt. Sein einzigartiger Style ist unverwechselbar und international anerkannt.

Sein letztes Album liegt inzwischen 10 Jahre zurück, und mit Weekend Warrior erscheint endlich ein neues Album der letzten Old-School-Ikone im HipHop. Mit Weekend Warrior präsentiert der Diabolical erneut seine eigene Auslegung von HipHop. Auf diesem Album vermischt Biz Old-School- sowie New-School Elemente und kreiert mit Unterstützung von P. Diddy oder Elephant Man ein abwechslungsreiches Album. Mit asiatischen Klängen (Chinese Food), gepaart mit gewohnt kräftigen, dumpfen Old-School Beats, gewährt Biz einen kleinen Einblick in sein endloses Repertoire an innovativen Ideen. Mit Songs wie Let Me See You Bounce, Get Down oder Friends demonstriert Biz seine Vielfältigkeit bzw. seine fortwährenden Variationen an funky Grooves und melancholisch-gestaltenden Lyrics, vermischt mit den typischen Biz-Beats.

In punkto Rhymes kann man auf diesem Album keine Wunder verlangen. The Diabolical bietet wie gewohnt keine sehr anspruchsvollen Texte und spricht seichte Alltagsthemen wie Freundschaft, Sex oder chinesisches Essen an.

Fazit:Mit Weekend Warrior präsentiert uns Biz Markie ein gewohnt chilliges, exotisches und vor allem spaßig-melancholisches Album. Bei diesem Album kann man sich auf jeden Fall den Druck auf die Vorwärtstaste des CD-Players sparen, denn dieses Album kann man beruhigt in einem Zug durchhören. Weekend Warrior ist mit knapp 50 Minuten leider recht kurz ausgefallen, aber ihr kennt ja das Sprichwort: In der Kürze liegt die Würze!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here