Sunz of Man – Savior’s Day

Wu-Tang again? Yeah, again and again…

Nach ihrem in 1998 erschienenem Debütalbum “Last Shall Be First”, melden sich Hell Razah, Prodigal Sunn und 60 Second Assasin aka „Sunz of Man“ wieder zurück und präsentieren uns ihr neuestes Werk. Mit ihrem aktuellen Album „Saviorz Day“ versucht die bekannteste Formation aus dem Wu-Tang Clan Umfeld an ihren Erfolg des ersten Albums anzuknüpfen.
Was kann man von diesem Album erwarten? Mit „Saviorz Day“ bieten uns „Sunz of Man“ HipHop- Kunst vom Feinsten. Mit Einflüssen aus Gospel und Soul gemischt, mit tiefsinnigen, teils biblischen Botschaften und soliden Beats trumpfen die RZA– Schützlinge kräftig auf. Im Gegensatz zum vorigen Album, wo noch mit einem eher mysteriösen Image gespielt wurde, wird diesmal mehr Wert auf melodische und harmonische Klänge gelegt. Insgesamt wirkt das Album deutlich reifer und durchdachter. Vor allem die atmosphärischen Samples und die partiell auftauchenden Liveinstrumente sind adäquat in Szene gesetzt worden und überzeugen den HipHop Liebhaber vollends.

Für das aktuelle Album holte sich die Band kompetente Unterstützung aus der Wu-Tang Clan Familie. So sind diesmal Produzenten-Legende RZA sowie Ghostface Killah und Method Man mit von der Partie. Einziges Manko des Albums ist die relativ kurze Spielzeit von ca. 56 Minuten.

Fazit: Hervorragender Mix aus Gospel und Soul gepaart mit eindrucksvollen Reimen und atmosphärischem Gesang. Wer auf HipHop nach Wu-Tang Manier steht, wird den Kauf dieser Scheibe auf gar keinen Fall bereuen. Wer denkt das HipHop bereits tot sei, wird hier eines Besseren belehrt. Kauft euch diese Perle!!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here