Classified – Trial & Error

Wer ist Classified? So lauten die ersten Worte aus seiner Biografie. Und auch ich musste mir diese Frage erstmal stellen, da mit sein Name bisher noch nicht bekannt war, er aber schon 8 Alben auf den Markt geworfen hat. Also schnell seine Bio weiterlesen und die Bildungslücke schließen.Classified ist schon seit den 90ern unterwegs. Sein erstes Album namens „Times up“ erschien 1995. So nahm alles seinen Lauf, und Class bekam Connections zu DJ Jorun, der die DMC in Halifax gewonnen hatte, und veröffentlichte mit seiner Hilfe die beiden Indie-Releases „One Shot“ und „What Happened“. Nach seinem Album „Information“ bekam Class die Möglichkeit, als Opener für u.a. Rascalz, Choclair oder Swollen Members auf der Bühne zu stehen und sich größeres Gehör zu verschaffen. Sein erster 12″ Release „Touch of Class“ wurde 2000 für den „Urban Recording of the Year“ in Kanada nominiert. Zwei Jahre nach seinem letzten Album „Union Dues“, welches sehr erfolgreich in Kanada war und somit das Interesse der Major Label weckte, steht Classified nun mit seinem neuesten Streich „Trial & Error“ vor der Tür. Inhaltlich beschäftigt sich Classified eher mit alltäglichen Problemen aus dem Leben als mit Bling-Bling, Bitches und allem, was zu einem dicken Pimp-Leben dazugehört. Und das ist auch gut so – ansonsten würden die Texte und nicht zuletzt auch Class unglaubwürdig wirken. Aber mit Tracks wie „Gossip“, „On Tha Brink“ oder eben „Trial & Error“ lässt Class einen wissen, dass das, was er macht, auch ernst gemeint ist. Soweit es aus den Infos hervorgeht, scheint das Album komplett von ihm selber produziert worden zu sein. Wenn dem wirklich so ist, dann hat der gebürtige Kanadier nicht nur ein goldenes Händchen für’s Rhymen sondern auch einiges in Sachen Beats vorzuweisen. Leider standen mir nur 9 von insgesamt 14 Tracks zum Reinhören zur Verfügung, da die Promo leicht beschädigt war… aber ich bin mir sicher, dass „Trial & Error“ noch ein oder zwei Perlen mehr zu bieten hat als mir bisher bekannt sind. Trial & Error repräsentiert 10 Jahre von Class‘ Herz und Seele: Beats und Rhymes basteln, nie aufgeben und seine Skillz immer zu perfektionieren. Zehn Jahre voller Arbeit, zehn Jahre voller Versuche und Fehlschläge. Es ist dieses Album, das er immer zu machen versuche. Und bis zum nächsten Album heißt’s wohl erstmal: sich die älteren Sachen von Classified anschaffen!
souljah

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here