RJD2 – The Horror

When You`re A Millionaire Don`t Forget Us  so hat es El-P noch auf dem Definitive Jux Volume II Sampler aus dem Jahr `01 geschrieben. Dafür dass zumindest das Eine eintreten kann, gibt es mittlerweile einige Anzeichen: Denn das Ding mit dem Geheimtipp aus dem Untergrund ist wohl mittlerweile Vergangenheit. So gibt es beispielsweise in den USA Werbespots für Autos, die mit RJD2-Musik unterlegt sind. Oder in Frankreich: Hier laufen die Profifußballer von Paris ST. Germaine bei Heimspielen zu The Horror auf. Und das vor 40.000 Zuschauern. Tja, für viele, die es gern real keepen, ist das wohl so etwas wie der absolute Alptraum. Da stellt sich dann wahrscheinlich auch ziemlich schnell die Frage, was die gleichbenannte Doppel-CD jetzt soll? Macht aber Sinn, denn das Video-Making-Of zu The Horror lässt sich eben schlecht auf Vinyl pressen. Das alles und noch mehr Enhanced Stuff gibt es auf CD Nummer Zwo. Auf der Eins natürlich Musik. So z. B. die nagelneue Nummer Sell The World. Ein entspanntes Klavier und dazu jemand, der vor sich hinsummt. Auf den ersten Blick nicht besonders mitreißend, aber doch gewohnte Qualität. Ansonsten hat die CD viel Altbekanntes zu bieten, zumindest für die, die Besitzer der vorausgegangenen Maxis sind. So z. B. den Remix der Hammernummer June (mit Copywrite) oder fast das komplette Programm der Let The Good Times Roll-Maxi, also Let The Good Times Roll Pt. 1, genauso wie Bus Stop Bitties oder Counselling im Instrumentalgewand. Final Frontier erscheint als Remix, und das nicht nur mit Blueprint wie auf dem Deadringer-Album, sondern mit reichlich Verstärkung: Aesop Rock, Vast Aire und Murs, wenn das mal kein Line Up ist. Einziges Manko: Der Beat rollt zwar ordentlich, doch gibt es nicht viel Abwechslung in der Musik. Wo hingegen wieder einiges zu entdecken ist, ist im Remix von Ghostwriter, ein ordentlich rollendes Drumset, und an den richtigen Stellen gibt es eine E-Gitarre. Und vor Allem ist von dem Original noch genug übrig, oft zeichnen sich Remixe ja dadurch aus, dass man sie nur noch am Namen wiedererkennt. Allein das Ding ist ein Kaufgrund, ein anderer ist der Special Low Price, der versprochen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here