Zum Tod von Russell Tyrone Jones a.k.a. Ol‘ Dirty Bastard

"Die Welt hat ein großes Talent verloren, aber wir trauern um den verlorenen Freund."So die Aussage von Roc – a – Fella-Labelchef Dame Dash zum plötzlichen Tod Ol‘ Dirty Bastards aka Dirt McGirt. Heute wäre der Ausnahme-Rapper und hauptsächlicher Mitbegründer des Wu-Tang Clan 36 Jahre alt geworden. Das er nun seinen Geburtstag nicht mehr feiern konnte ist mehr als tragisch! Ebenso, dass die Arbeiten an seinem Comeback-Album nicht mehr zu Ende gebracht werden konnten.

Nach fünf Jahren sollte am vergangenen Wochenende der Clan in kompletter Besatzung wieder einmal gemeinsam eine Bühne entern. Für Russell Tyrone Jones – der sich neben seinen bekannteren a.k.a.´s Ol‘ Dirty Bastards und Dirt McGirt auch Big Baby Jesus nannte – sollte es leider nicht mehr zu dieser Reunion kommen.

Am Samstag war der als exzentrisch geltende US-Rapper während den Arbeiten in seinem "36 Records LLC"-Studio plötzlich zusammen gebrochen. Zuvor hatte er über heftige Schmerzen im Brustbereich und akute Atemnot geklagt. Die sofort herbei gerufene Ambulanz war schließlich nicht mehr in der Lage ihn zurück in´s Leben zu holen – er war zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben.

Was genau den Tod ODB´s hervorgerufen hatte konnte auch bei der gestern durchgeführten Autopsie nicht gänzlich geklärt werden – vermutlich erfahren wir in einigen Tagen mehr darüber. Das die Todesursache Jones massiven Drogenmissbrauchs zu Grunde liegt, wies ein Sprecher entschieden zurück und teilte mit, dass der dreizehnfache Vater sich ständigen Drogentests unterzogen habe und seit längerem drogenfrei gelebt habe.

Der Tod Ol‘ Dirty Bastards ist ein harter Schlag für seine Familie und alle Fans! Das dies euch bewegt zeigen euren Kommentare und eure Anteilnahme. Russell Tyrone Jones – R.I.P.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here