Sido: „VI“ ist mehr auf Rap fokussiert als „30-11-80“

Sido bestätigt, dass sein neues Album „VI“ den Fokus wieder mehr auf Rap legen wird als der Vorgänger „30-11-80„. Im Interview mit der Juice, das in der kommenden Ausgabe erscheint, erklärt er, die erste Single „Ackan“ mit Dillon Cooper habe zeigen sollen, was die Leute auf „VI“ erwarte.

Das ist kein „30-11-80“-Liebeslied-Album, sondern mehr auf Rap fokussiert„, so der Berliner.

Außerdem sei „VI“ sein bisher politischstes Album, so Sido weiter. „Ich finde alle meine Platten politisch. Aber hier geht es erstmals konkret um Politikfragen„. Als Beispiel führt er eine Zeile an, die Bezug auf die aktuelle Debatte um Flüchtlinge nimmt (siehe dazu auch unseren Kommentar „Terror gegen Flüchtlinge – Deutschrap schweigt„): „Flüchtlinge, die Kurs nehmen auf Garten Eden / Aber nie wieder in ihrem Leben einen Hafen sehen„.

2013 veröffentlichte Sido sein aktuelles Album “30-11-80“, das Platz 1 der deutschen Albumcharts stürmte und eine Platin-Auszeichnung einspielte. Es wurde auch als Live-Version neu aufgelegt. Bereits vor einiger Zeit hatte Sido beiläufig verkündet, dass das neue Album am 4. September erscheinen solle. Mittlerweile gibt es bereits die Tracklist sowie Hörproben zu jedem Song.

Die neue Ausgabe der Juice gibt es ab dem 11. August am Kiosk – oder versandkostenfrei im Shop.

VÖ Datum: 2015-11-04
Verkaufsrang: 6
Jetzt vorbestellen ab 15,99

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here