Krumb Snatcha auf Releaseparty verletzt

Krumb Snatcha, Rapper aus dem Gangstarr-Umfeld, der in Boston eine Releaseparty zu seinem neuen Album „Let The Truth Be Told“ gab, geriet an dem Abend mit einigen Gästen in ein heftiges Wortgefecht. Nachdem er und seine Crew versucht hatten, die angetrunkenen Partygäste durch Konversation friedlich zu besänftigen – was allerdings nicht klappte – wurde er ausserhalb des Clubs von einem Auto angefahren. Bei diesem sogenannten „Hit and run“ wurde Krumb an beiden Knien verletzt und musste nun seine weitere Promotion-Tour einstellen. Die Polizei, die an diesem Abend auch anwesend war, half weder Krumb, noch verfolgten sie die Täter. Krumb Snatcha meinte, dass die Polizei ihm seinen Beitrag zum „Training Day“-Soundtrack „W.O.L.V.E.S.“ immernoch übel nahm. In dem Song verarbeitete Krumb seine eigenen Erlebnisse mit der Polizei. Man kann sich vorstellen, dass ein Mann, der fünf Jahre inhaftiert war, nicht sonderlich gut von den „Men in Blue“ redet!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here