A$AP Rocky gibt Tracklist von „A.L.L.A.“ bekannt

A$AP Rocky gibt nun die Tracklist sowie alle Features von „A.L.L.A. – At.Long.Last.A$AP“ bekannt. Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder Unklarheit darüber gab, wann denn das neue Album nun wirklich released wird, kann die Veröffentlichung der Tracklist zumindest schonmal darauf hindeuten, dass der bisherige Zeitplan nun eingehalten werden wird. Angekündigt im März, ging man im April noch von einer Veröffentlichung im Mai aus, was später dann erneut verworfen wurde. Nun kommt die Platte, laut A$AP Rocky, endlich am 2. Juni.

Und auch auf der Gästeliste wurde nicht gespart. Neben Größen wie Lil‘ Wayne, Kanye West, Schoolboy Q oder Mos Def, konnte ebenfalls kein geringerer als Rod Stewart für’s neue Album gewonnen werden. Produziert wird „A.L.L.A.“ von Juicy J und Danger Mouse. Er selbst, sowie sein bereits verstorbener Mentor A$AP Jams wirkten ebenfalls bei der Produktion mit.

Rocky hat seit seinem ersten Mixtape “Live. Love. A$AP” eine steile Karriere hingelegt und veröffentlichte 2013 das monumentale Soloalbum Long.Live.A$AP. Einer seiner größten Hits ist „Fuckin’ Problems, den er gemeinsam mit Drake und Kendrick Lamar aufnahm. Die letzten zwei Jahre hat der New Yorker viel in London verbracht, wo wohl ein Großteil seines neuen Albums entstanden ist.

Tracklist – A.L.L.A.

01 Holy Ghost feat. Joe Fox
02 Canal St. feat. Bones
03 Fine Whine feat. M.I.A., Future & Joe Fox
04 L$D
05 Excuse Me
06 JD
07 Lord Pretty Flacko Jodye 2
08 Electric Body feat. Schoolboy Q
09 Jukebox Joints feat. Kanye West & Joe Fox
10 Max B feat. Joe Fox
11 Pharsyde feat. Joe Fox
12 Wavybone feat. Juicy J & UGK
13 Westside Highway feat. James Fauntleroy
14 Better Things
15 M’$ feat. Lil’ Wayne
16 Dreams (Interlude)
17 Everyday feat. Rod Stewart & Miguel
18 Back Home feat. Mos Def, Acyde & Yams

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here