Nazar: Erneuter Seitenhieb gegen rechtspopulistischen Politiker

Nazar sorgte bei der gestrigen Amadeus Award-Verleihung für einen Eklat. Nachdem er den Award in der Kategorie Hip-Hop/Urban entgegengenommen hatte, griff er erneut den rechtspopulistischen FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache in seiner Dankesrede verbal an:

Nachdem heute sehr viele Kollegen aus der Musikbranche hier sind…Ich danke euch vielmals für eure Unterstützung gegen Rassismus und dass wir auch ehrlich unsere Meinung gegen Zahntechniker in Österreich sagen können

Strache machte einst eine Ausbildung als Zahntechniker und hatte bis 2000 ein eigenes Zahntechnik Unternehmen. Eindeutig also, wem Nazar seine Worte widmete. Mit einem Zitat des ehemaligen Fußballers Herbert Prohaska legte der Wiener dann sogar noch einmal nach:

Und, bevor ich eine neue Klage bekomme, um es in den Worten von meinem Schatzi Herbert Prohaska zu sagen ‚In der österreichischen Politik, do san a poa klane Hurenkinder dabei‘

Hintergrund dieser Aussage ist die Tatsache, dass Heinz-Christian Strache Nazar anzeigte, nachdem dieser ihn auf einem Konzert als „Hurensohn“ bezeichnete. Die Ansage des Konzertes veröffentlichte Nazar anschließend auf Facebook. Für seine Rede bei den Amadeus Awards applaudierte ihm das Publikum lautstark.

Der Amadeus Award ist der wichtigste österreichische Musikpreis. Seit 2000 wird er an die erfolgreichsten Künstler Österreichs verliehen, die entweder österreichische Staatsbürger sind, oder ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben. Nazar konnte den Award zuvor bereits zwei mal gewinnen. 2013 in der Kategorie HipHop/R’n’B und 2014 in der Kategorie Bestes Video für „An manchen Tagen„.

Nazars letztes Album „Camouflage“ erschien 2014 und stieg in Österreich direkt auf Platz 1 der Charts ein. Zudem brachte es Nazar dort eine goldene Schallplatte ein. Unsere Review zu dem Album findest du hier. Seinen Kampf gegen den Rassismus haben wir hier porträtiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here