Sido castet Ösis

Vor wenigen Tagen erst wurde bekannt gegeben, dass Sido und sein ehmaliger Erzfeind Bushido das gemeinsame Album "23" rausbringen werden. Und jetzt wird schon wieder ein neues Projekt des guten alten Maskenmannes bekannt.

In seiner neuen Show "Blockstars – Sido macht Band", die ab dem 15. Dezember im Österreichen Rundfunk ORF ausgestrahlt wird, soll Sido junge Talente suchen, deren bisheriger Lebensweg nicht immer gerade verlief. Die zehn vom schweren Straßenschicksal geplagten Kandidaten sollen schon ab Anfang Oktober sechs Wochen lang miteinander in einer WG leben, wobei Sido als gelernter Erzieher ihnen als musikalische und gesellschaftliche Autoritäsperson zur Seite stehen soll.

"Warum ich gern Talente entdecke? Na ganz einfach, weil ich Ahnung davon hab, weil ich weiß, wer gut ist", wird Sido gewohnt selbstsicher zitiert.  Die Show solle so real wie möglich sein, betonte der deutsche Rapper außerdem in einer Presseerklärung des ORF. Die Kandidaten, die zwischen 18 und 25 Jahren alt sind, sollten auf keinen Fall vorgeführt werden. Deswegen solle es auch keine Casting-Phase geben.

Bei einer Präsentation der Sendung in Wien gab der Junge aus dem Block sein Herz für sozial Benachteiligte zu erkennen. "Mit der Sendung versuche ich, sozial Schwachen auf die Beine zu helfen." Gefahndet werde sogar bei Gericht nach Leuten, "für die die Sendung die einzige Chance ist".

Der Gewinner bzw. die Gewinnerin der Show bekommt einen Plattenvertrag und darf dann am Eurovision Song Contest teilnehmen. Ob das wirklich immer der Beginn eines geraderen Lebensweges ist, darf allerdings auch bezweifelt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here