ZDF sendet Fake-Interview mit Tyler

Tyler, The Creator ist bekanntermaßen kein großer Freund von Interviews. Anläßlich seines Besuchs im Berliner Cassiopeia wurde aufgrund der enormen Nachfrage diesbezüglich kurzerhand beschlossen, alle Fragen der anwesenden Journalisten zu sammeln, welche Tyler dann in einer Art Pressekonferenz mehr oder weniger beantwortete. Das dabei entstandene Material wurde dann  von Tylers Künstleragentur "Beggars Group" zu Promozwecken zur Verfügung gestellt und auch wir haben dieses Videointerview gezeigt.

Nun entstand in der ZDF-Kulturpalast-Sendung vom 16.06. der Eindruck, dass ZDF-Praktikant Johannes eigens für das Interview nach Berlin gereist wäre, wie Moderatorin Pegah Ferydoni in ihrer Anmoderation verlauten ließ: "…und weil diese Musik vor allem bei jungen Männern gut ankommt, haben wir gleich an unseren Praktikanten Johannes gedacht. Der hat noch nie im Leben ein Interview geführt. Deswegen haben wir ihn direkt zu Tyler, the Creator geschickt. Na, Johannes, dann zeig mal, was du drauf hast.’”
Die Illusion war perfekt, denn es wurde sogar darauf geachtet, besagten Praktikanten in einer ähnlichen, von Backsteinen gesäumten Umgebung zu positionieren, so dass der Eindruck entstand, er sitze dem OFWGKTA-Oberhaupt höchstpersönlich gegenüber.

Es dauerte nicht lange bis dieser Schwindel durch Internet-Blogger aufgedeckt wurde und das ZDF in Erklärungsnot geriet. In einer Pressemitteilung heißt es nun, dass der Beitrag Ausdruck eines satirischen Umgangs mit der Attitude des Künstlers sei und Tylers Plattenfirma im Übrigen den Beitrag vorher abgesegnet habe. In einer etwas windigen Formulierung heißt es weiter:  "Ein Teil des spielerischen Umgangs mit Populärkultur kann auch darin liegen, ein Interview aus zur Verfügung gestelltem, jedoch recht ungewöhnlichem Promotionmaterial zusammen zu stellen."
Kurzerhand wurde daraufhin der kleine aber feine Zusatz "Fake" dem Beitrag, welcher in der ZDF-Mediathek abrufbar ist,  vorangestellt. 

Nun heißt es also: "Das schrägste Fake-Interview aller Zeiten". We keep watchin!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here